Veranstaltungen

Aufstieg zur Schlagerkönigin

Archivartikel

Pop: Mannheimer Rosengarten präsentiert Sängerin Ella Endlich

Mannheim.Ihren ersten Charterfolg hatte sie zu Schulzeiten als Junia. Das war Ende der 1990er-Jahre. Seit 2009 ist sie nun unter ihrem heutigen Künstlernamen bekannt, nachdem ihre Adaption der Titelmusik von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ mehr als ein Jahr lang in den Hitlisten zu finden war und Goldstatus erlangte.

„Küss mich, halt mich, lieb mich“ wird sicherlich auch zum Programm von Ella Endlich gehören, wenn die Pop- und Schlagersängerin am Samstag, 23. Februar, 20 Uhr, im Mannheimer Rosengarten auftritt.

Viva-Auftritte, Bravo-Storys, Video-Drehs und Konzerte rund um den Globus – und das mit 14 Jahren. Was eigentlich wie die Grundlage für ein abgehobenes Leben klingt, hat Ella Endlich keineswegs geschadet. Ihre Fans feiern die Sängerin für ihre bodenständige Art und lieben es, wenn sie sich nach einem Konzert viel Zeit für persönliche Gespräche und Autogramme nimmt. Derweil präsentiert sich die 34-Jährige auch auf der Bühne als gereifte und eigenständige Künstlerin, die mit ihrer ausgebildeten Stimme und Songs im weiten Feld zwischen Pop, Dance und Schlager zu überzeugen weiß.

Dabei bleibt die Liebe ihr großes Thema. Ehrlich und direkt singt sie über die verschiedenen Facetten des großen Gefühls und blickt positiv auf das Leben, das ihr als Ella Endlich eine weitere künstlerische Chance gewährt hat. sdo

Info: Samstag, 23. Februar, 20 Uhr, Rosengarten Mannheim. Tickets an der Abendkasse: 31,95 bis 39,95 Euro