Veranstaltungen

Aus Korea um die Welt

Archivartikel

Finger Heart Festival: K-Pop und Kultur am Samstag in der Mannheimer SAP Arena

Mannheim.Es ist ein Phänomen, das seit den 1990 immer weiter um sich greift: K-Pop aus Korea. Damit drückt das asiatische Land der Welt seinen Stempel auch abseits von Smartphones, E-Sports und Autos auf. Das erste Finger Heart Festival bringt am Samstag, 28. September, ab 18 Uhr die Megastars Monsta X, Cosmic Girls, Kard und Jeong Sewoon in die Mannheimer SAP Arena. Hip-Hop, Electro-Dance, Pop, Einflüsse von Reggea, Jazz und EDM: K-Pop hat viele Gesichter und begeistert damit nicht nur in seinem Ursprungsland die Massen. Immer Thema sind ausgefeilte Choreographien, was die Konzerte der Supergruppen zu einem Erlebnis werden lässt. Beim Finger Heart Festival – benannt nach einem Markenzeichen der koreanischen Popmusik – treffen sich ganz Große der international gefragten Szene.

Monsta X fanden sich 2015 durch die Realityshow „No.Mercy“ und haben eine steile Karriere gemacht: Die sieben Mitglieder singen und rappen und tanzen – und sorgen für Kreisch-Attacken bei ihren vornehmlich weiblichen Fans.

Gleich 13 Mitglieder haben die Cosmic Girls. Auch bei ihnen behaupten sich Gesang, Tanz und Rap nebeneinander, und in Mannheim stehen die jungen Frauen zum ersten Mal auf einer deutschen Bühne.

Das Quartett Kard gibt es seit 2016, und es ist ebenfalls international erfolgreich. Seine Single „Rumor“ kletterte in gleich 13 Ländern auf Platz eins der iTunes-K-Pop Charts. Markenzeichen: Gastauftritte versteckter Bandmitglieder in einzelnen Songs. Zuletzt ist in der SAP Arena noch ein Singer/Songwriter zu hören: Jeong Sewoon wurde 2017 bei den zweiten „Asia Artist Awards“ mit dem „Rising Star Award“ ausgezeichnet und kultiviert seinen ganz eigenen Stil innerhalb des vielfältigen Genres. So decken die Auftritte der vier Acts nahezu jede K-Pop-Spielart ab. Kein Wunder, dass die meisten Karten schon vergriffen und nur noch letzte Plätze zu bekommen sind. sdo

Info: Für das Kultur-und Tourismus- Festival, das von 10 bis 16 Uhr auf dem Außengelände der SAP Arena steigt, ist kein Ticket notwendig, der Eintritt ist frei. Für die Konzerte ab 18 Uhr gibt es Restkarten zu 92,50 bis 222 Euro (plus Gebühren) unter Telefon 01806/57 00 70.

Zum Thema