Veranstaltungen

Ausgiebige Party am Wasser

Archivartikel

Hafen 49: Zahlreiche DJs treten an zwei Tagen auf / Viele internationale Künstler am Start

Mannheim.Dieses Wochenende am Hafen wird lang: Während sonst nur am Samstag die große Party steigt, wird nun auch am Sonntag kräftig gefeiert. Dafür haben die Veranstalter zahlreiche DJs in den Jungbusch geholt.

Niederländer zum Auftakt

Am Samstag, 7. September, starten Giorgia Angiuli und Worakls ins Wochenende. Um 15 Uhr geht es los. In der Nacht geht es dann im Loft weiter. Wer vorher im Hafen dabei war, hat im Loft freien Eintritt.

Den ganzen Samstag dabei sein wird auch Reinier Zonneveld. Der heute 28-Jährige kam das erste Mal als Dreijähriger mit Musik in Kontakt. Damals nahm er Klavierstunden. Heute ist er ein bekannter DJ im Bereich der Techno- und elektronischen Musik.

Am Sonntag, 8. September, wird es im Hafen nicht weniger spektakulär. Auf die feiernden Gäste warten dann Ricardo Villalobos, Sonja Moonear und Nicolas Lutz. Auch am Sonntag geht es um 15 Uhr los. Ricardo Villalobos hat deutsche und chilenische Wurzeln. Er selbst beschreibt sich als „in Chile geboren, in Deutschland aufgewachsen, also Weltbürger“. Für ihn sind auch die Grenzen zwischen den Genres fließend. Er mischt gerne durch und lässt hin und wieder südamerikanische Klänge einfließen.

Die Afterparty zur Feier am Sonntag steigt dann im Zimmer in Q 5. Wer vorher bereits im Hafen mit dabei war, hat freien Eintritt.

Mindestalter 18 Jahre

Zutritt zu den Veranstaltungen haben nur Besucher, die 18 Jahre oder älter sind. Karten gibt es auf der Internetseite des Hafens oder unter eventbrite.de. Die Tickets kosten zwischen 16 und 25 Euro – je nach Internetseite und Gebühren. tge

Tickets unter www.hafen49.de

Zum Thema