Veranstaltungen

Avantgarde sucht Verbindung zu anderen Kunstformen

Klassik: Das renommierte E-MEX-Ensemble spielt in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen

Mannheim.Die Gesellschaft für Neue Musik lädt am Freitag, dem 13. Oktober um 20 Uhr zum sechsten Konzert der Reihe "Neue Musik" ein. Im Florian-Waldeck-Saal des Zeughauses der Reiss-Engelhorn-Museen spielt das E-MEX-Ensemble, an diesem Abend bestehend aus Evelin Degen (Flöte), Karolina Kolarowa (Violine), Burkart Zeller (Cello) und Martin von der Heydt (Klavier) Kompositionen von Ravel, Murail, Furrer, Xenakis und Vivier.

Seit 1999 entwickelt das Ensemble eigene Konzertreihen, die auch viele Uraufführungen enthielten. Wenn möglich, pflegte die Gruppe einen Dialog mit den Komponisten. Zu den wichtigsten Projekten gehören diverse CD-Produktionen beim "Deutschlandfunk", Konzertreisen nach Japan, Chile, Korea und China sowie Konzertmitschnitte beim "SWR", "WDR" und "DLF". Das Ensemble schafft Verbindungen von Musik mit anderen Kunstformen wie Schauspiel, Literatur, Performance und multimedialen Arbeiten. aspar