Veranstaltungen

Barocker Mythos

Archivartikel

Nibelungen: Lesung zu Schlagzeugklängen

Worms.Helmut Orpel hat den Nibelungenmythos in seinem Roman „Der König von Burgund“ in die Barockzeit verlegt. Am Sonntag, 29. Juli, um 15 Uhr liest er aus ihm im Nibelungenmuseum Worms. Schlagzeuger Hans-Jürgen Götz schafft dazu mit einer Vielzahl von Instrumenten einen passenden Klangraum.

Der historisch belegbare Plan eines neuen Burgunds des kurpfälzischen Kurfürst Carl Theodor bildet die Rahmenhandlung. Die nie realisierte Idee wird zur Grundlage eines Kriminalfalls in den der Wormser Museumsdirektor Oliver Treschko verwickelt wird, als ein berühmtes Gemälde Rembrandts aus der Ausstellung gestohlen wird.

Der Roman des Mannheimers bildet die Fortsetzung zu „Tintorettos Geheimnis“. 

Info: Eintritt: Fünf Euro, ermäßigt drei Euro.