Veranstaltungen

Blicke unters Blätterdach des Waldes

Tag der Natur: Auftakt mit Vortrag über wildlebende Tiere der Region im Bürgersaal

Hockenheim.Neuer Name, gleiches, wichtiges Thema: Als „Tag der Natur“ firmiert nun die Gruppe der Lokalen Agenda 21 Hockenheim, die als „Tag der Artenvielfalt“ in den vergangenen Jahren viel über das besondere Hockenheimer Biotop samt Tieren erlebbar gemacht hat. „Tag der Natur“ heißt auch die Veranstaltungsreihe der Gruppe, die am morgigen Freitag um 18 Uhr mit „Unser Wald – für Jung bis Alt“ im Bürgersaal des Rathauses beginnt.

Artenrückgang alarmierend

Die Besucher erwartet ein interessanter Vortrag von Wolfgang Reinhardt über den Wald. Der Eintritt ist kostenfrei. Reinhardt bringt viel Material zum Anschauen über den Wald und die wildlebenden Tiere in der Region mit. Er präsentiert unter anderem Modelle von Füchsen, Dachsen, Habichten und anderen Tieren sowie verschiedene Gehörne und ein Hirschgeweih.

Reinhardt beschäftigt sich in seinem Vortrag über den Artenrückgang, der besonders bei Insekten, Fledermäusen und Schwalben auffällig ist. Die Gründe dafür liegen beispielsweise in den Ziergarten- und Balkonbepflanzungen, die keine Nahrungsquelle mehr bieten.

Wolfgang Reinhardt ist Kenner der Materie: Er ist landesweit als Referent für Schulen, Kindergärten und Vereine in diesem Bereich tätig. Dabei engagiert er sich besonders für Bodenbrüter und bedrohte Tierarten. In Altlußheim und Umgebung ist er seit über 40 Jahren in der Biotoppflege aktiv. Er gehört dem Landesjagdverband an, außerdem hat er gute Verbindungen zu den Umweltverbänden BUND und Nabu. Darüber hinaus bringt er sich in der Gruppe ANAS (Aktiver Natur- und Artenschutz) der Lokalen Agenda 21 Hockenheim ein.

Der „Tag der Natur 2018“ wird vom Freitag, 8. Juni, bis Sonntag, 10. Juni, in Hockenheim fortgesetzt. Info: Ansprechpartnerin bei Fragen: Elke Schollenberger, Lokale Agenda 21 Hockenheim, Telefon 06205/2 12 09, E-Mail: e.schollenberger@hockenheim.de. htz