Veranstaltungen

Buch über Goethe in Mannheim

präsentation: Erstes Werk zu dem Thema

Mannheim.Schillers Stück „Die Räuber“ hatte in Mannheim Premiere, doch was verbindet seinen Zeitgenossen Goethe mit der Quadratestadt? Dem ist Hanspeter Rings in dem Buch „Johann Wolfgang v. Goethe in Mannheim“ nachgegangen. Bislang gab es auf diese Frage nur in einzelnen Artikeln Antworten. Nun können sich Interessierte auf rund 70 Seiten über die historische Rolle Mannheims in dem Leben des Dichters informieren.

Am Samstag, 19. Mai, stellt Rings sein Werk um 18 Uhr im Marchivum vor. Er ist Vorstandsmitglied der Goethe-Gesellschaft Rhein-Neckar und wissenschaftlicher Stadthistoriker des Marchivum. Die Idee für das Buchprojekt hatte die Goethe-Gesellschaft, umgesetzt wurde sie in Zusammenarbeit mit dem Heidelberger Morio-Verlag, dem Marchivum und von Liselotte Homering, Leiterin Theater-, Literatur- und Musikgeschichte der Reiss-Engelhorn-Museen, die das Buch fachlich begleitete und lektorierte. Rings und Stadträtin Helen Heberer stellen bei dem Vortrag die Verbindung Goethes zu Mannheim dar. Außerdem sprechen Jens Bortloff, Vorsitzender der Goethe-Gesellschaft, und Roland Krischke vom Morio Verlag. Das Buch kann am Samstag oder im Buchhandel für 7,95 Euro gekauft werden. ham