Veranstaltungen

Buntes Programm vor Traumkulisse

Archivartikel

Schlossfestspiele: Internationale Bands und regionale Starts wechseln sich auf der Bühne in Edesheim ab

Edesheim.Comedy, Kabarett und Konzerte vor malerischer Kulisse versprechen die Schlossfestspiele in Edesheim in diesem Jahr bereits zum 17. Mal. Vom 5. bis 21. Juli sind internationale Künstler ebenso zu sehen und zu hören wie regionale Stars ihrer Szene.

Rasant und unterhaltsam geht es zum Auftakt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr zu: Alte Bekannte sagen Hallo, die Nachfolgeband der Wise Guys. Die Formation entstand um drei Mitglieder des ehemaligen A-cappella-Platzhirschs: Daniel „Dän“ Dickopf, Nils Olfert und Björn Sterzenbach haben sich Unterstützung von Clemens Schmuck (iNtrmzzo) und Ingo Wolfgarten (Gregor Meyle) geholt und knüpfen an alte Erfolge an.

Musical und Kabarett

Am Sonntag, 7. Juli, 20 Uhr, steht dann eine Best-of-Show der besonderen Art an: Die Schönen Mannheims widmen sich dem „Schönsten der Schönen“ und verknüpfen ihre besten Nummern aus den Bereichen Schlager, Stand-up, Chanson oder Sketch zu einer unwiderstehlichen Mischung.

Mit akustischen Klängen aus dem Rock- und Pop-Universum geht es am Donnerstag, 11. Juli, 20 Uhr, weiter: Frontm3n sind Peter Howarth, Mick Wilson und Pete Lincoln, die Stimmen unter anderem von The Hollies, 10cc, Sweet und Sailor. Gemeinsam zelebrieren sie ihre größten Hits von damals, aber auch Coversongs von Kollegen wie Roy Orbison und Cliff Richard, über dessen Band sie sich in den 90ern kennenlernten.

Aus dem Trio Ganz schön feist ist ein Duo geworden: Die Feisten sind ebenfalls bei den Schlossfestspielen zu Gast und bringen ihr Spezialprogramm am Freitag, 12. Juli, 20 Uhr, auf die Bühne: Rainer Schacht und Mathias „C.“ Zeh mischen Musik und Comedy und gewannen damit schon den Deutschen Kleinkunstpreis. Allerdings ist ihr Auftritt in Edesheim bereits ausverkauft.

Mit Stargast Pia Douwes („Elisabeth“, „Chicago“) und dem Capitol-Ensemble gastiert die Musical-Gala „Life is like a Song“ am Sonntag, 14. Juli, 20 Uhr, vor der Schlosskulisse und zeigt die größten Musical-Hits – wie sie es bereits in den vergangenen Jahren mit großem Erfolg getan hat.

Zu guter Letzt stehen Auftritte zweier Lokalmatadoren der Humor-Szene an: Zunächst gibt sich Christian „Chako“ Habekost am Freitag, 19. Juli, 20 Uhr, mit seinem Programm „de Edle Wilde“ die Ehre. Wie immer auf Pfälzisch und mit scharfer Zunge präsentiert der Palatinator seinen neuen Abendfüller und nimmt das Publikum mit auf eine wortwitzige Safari, bei der er selbst zum Tourguide und Ranger wird.

Zwei Tage später (Sonntag, 21. Juli, 20 Uhr) beendet Lars Reichow die Festspiele. „Lust!“ heißt das aktuelle Programm des Klavierkabarettisten, in dem er sich eindeutig zu Europa, zur Demokratie, zu Anstand und Haltung bekennt. Warum? „Weil ihm ansonsten der Kragen platzt!“ sdo