Veranstaltungen

Cembalist am Konzertflügel

Archivartikel

Crossover: „Welten-Wanderer“ Jean Rondeau im BASF -Feierabendhaus zu hören

lUdWIGSHAFEN.Von der Fachpresse wird Jean Rondeau über musikalische Grenzen hinweg als einer der vielfältigsten Künstler der jüngeren Generation gelobt. In der mitunter als verstaubt bezeichneten Klassikszene gilt er gar als Hipster. Schon als Kind habe er das Cembalo für sich entdeckt, mit 21 Jahren den renommierten Wettbewerb des Musica Antiqua Festivals in Brügge gewonnen, aber festlegen lassen wolle er sich nicht, heißt es über den Cembalisten.

Im Rahmen des BASF-Kulturprogrammes ist der gebürtige Pariser nun vom 1. bis zum 7. Dezember mit sehr unterschiedlichen Projekten in der Rhein-Neckar-Region zu Gast. Auf dem Programm stehen dabei verschiedene Konzerte, beispielsweise im Bereich der Alten Musik, der orientalischen Musiktradition und der Filmmusik.

Am Montag, 2. Dezember, um 20 Uhr wird im Atlantis Kino Mannheim das Filmporträt „Paula. Mein Leben soll ein Fest sein“ über die Malerin Paula Modersohn-Becker gezeigt, für das Rondeau die Filmmusik komponierte.

Für ein rund einstündiges Encorekonzert am Dienstag, 3. Dezember, 20 Uhr, wird sich Rondeau ausnahmsweise an den großen Konzertflügel statt an das Cembalo setzen, wie die BASF ankündigt. Am Mittwoch, 4., und Donnerstag, 5. Dezember, jeweils 20 Uhr, tritt er dann mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz ebenfalls im Feierabendhaus der BASF auf.

Nach mehr als zehn Jahren Cembalo-Unterricht studierte Rondeau in Paris Klavier und schloss mit Auszeichnung ab. Er studierte darüber hinaus Generalbass, Orgel und Komposition.

Heute tritt er als Orchester- und Kammermusiker sowie Solist in Europa und den USA auf. Für sein Debütalbum „Bach – Imagine“ nahm er Werke von Bach auf und widmete sich in seinem zweiten Album 2017 den Konzerten der Bach-Familie. mtm

Info: Dienstag, 3.12., sowie Mittwoch, 4., und Donnerstag, 5. Dezember, jeweils 20 Uhr. BASF-Feierabendhaus (Leuschner-Str. 47). Tickets ab 19 Euro unter basfkultur.eventim-inhouse.de

Zum Thema