Veranstaltungen

Das Versprechen ist „ein wahrer Rausch“

Klassik: Martin Grubinger kommt mit seinen Freunden in den Rosengarten und kennt dabei kaum Grenzen

Mannheim.Wer ihn schon live erlebt hat, weiß: Wenn Martin Grubinger ein Konzert gibt, geschieht Außerordentliches. Er ist ein Supervirtuose und bringt schon allein aufgrund des Instrumentariums eine Nuance in klassische Konzerte, die man – vor allem als junger Mensch – gern auch mal vermissen kann. Schon oft hat er in der Region gespielt, nun kommt er wieder. Am Donnerstag, 13. Februar, gastiert Grubinger um 20 Uhr im Mozartsaal des Rosengartens Mannheim. und zu dem in der Pro-Arte-Reihe stattfindenden Konzert bringt er seine Friends mit.

Auf dem Programm finden sich mal wieder Werke, denen man gemeinhin sonst nie begegnet in klassischen Konzerten – aber: Ist das denn ein klassisches Konzert, wenn Grubinger & Friends spielen, wenn sie Kalevi Ensio Ahos Solo XV für Marimba spielen oder Ishii Kans Thirteen Drums (op. 66) (auch ein Werk von Grubingers Vater ist dabei: „Prismatic Final Suite“). Der Salzburger Wunder-Percussionist Grubinger, so erzählt es Pro Arte, habe für das Programm eine Schar seiner besten musikalischen Freunde dabei. Es entstehe „ein wahrer Rausch aus Rhythmus, Farben und Klängen“, der das Publikum erfasse, verspricht der Veranstalter. Sein Tempo, seine Präzision und seine Energie hätten „scheinbar keine Grenzen“. dms

Info: Donnerstag, 13. Februar, 20 Uhr, Rosengarten Mannheim (Info/Karten zu 54 bis 79 Euro: 0800/6 33 66 26 und unter: www.pro-arte-konzerte).

Zum Thema