Veranstaltungen

Debüt des Regisseurs Philipp Preuss

Archivartikel

Schauspiel: Am Heidelberger Theater wird Goethes „Faust“ mit Motiven aus „Faust II“ verquickt

Heidelberg.Es ist die berühmteste Figur der deutschen Literatur. Ein Getriebener und Forscher auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, der schließlich den Pakt mit dem Teufel eingeht. Mit Johann Wolfgang Goethes „Faust“ gibt am 17. Februar der vielversprechende Regisseur Philipp Preuss sein Heidelberger Debüt in der Inszenierung des „Faust“ mit Motiven aus „Faust II“ und lässt Faust gleich in mehreren

...

Sie sehen 35% der insgesamt 1163 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00