Veranstaltungen

Dem Tod mit Humor begegnet

Kultur an ungewöhnlichen Orten: Lesung auf dem Hauptfriedhof

Mannheim.Es gibt Menschen, die selbst dem Tod mit Humor begegnen wie Karl Valentin, der auf seinem Totenbett gesagt haben soll: „Da habe ich das ganze Leben Angst vor dem Tod gehabt und jetzt das!“

Mit Texten wie diesem will Madeleine Sauveur, in Mannheim ansässige Musik-Kabarettistin, bei ihrer Lesung auf dem Mannheimer Hauptfriedhof am Sonntag, 15. September, 11 Uhr, den Spagat wagen zwischen Heiterkeit und Melancholie. Sie wird sich mit ausgewählten eigenen und fremden Texten und Liedern den Themen Abschied und Neubeginn nähern.

Das Programm wird am Piano begleitet von Clemens Maria Kitschen und von Annette Theuring am Cello und ist Teil der Veranstaltungsreihe „wOrtwechsel – Kultur an außergewöhnlichen Orten“ vom Kulturnetz Mannheim Rhein-Neckar. 2019 finden die Veranstaltungen an Orten wie einem Fotostudio, vor der Leinwand, im Aufzugsmuseum, auf dem Sportplatz, im Wasserturm, auf den Friedhof, hinter der Theke, im Hutladen und in der Tiefgarage statt.

Die Darsteller wissen mit einem vielseitigen Programm zu begeistern. Dabei erscheint neben den Künstlern der Ort selbst als Hauptdarsteller in den außergewöhnlichen Inszenierungen. Der Eintritt für die Lesung ist frei, zusätzliche Sitzgelegenheiten können mitgebracht werden. Bei schlechtem Wetter findet die Lesung in der Trauerhalle statt. lia

Zum Thema