Veranstaltungen

„Der Skin-Head guckt halt kein Arte“

Archivartikel

Das Interview: Frank Dellé von Seeed über das neue Album, das Singen auf Deutsch sowie Familie, Erfolg und Politik

Mannheim.Was macht ein elfköpfiges Dancehall-Kollektiv, wenn es plötzlich nur noch zu zehnt ist? Vor dieser Frage standen die Berliner Seeed, die mit Songs wie „Dickes B“ praktisch zu nationalem Kulturgut wurden, als im Mai 2018 Demba Nabé starb, neben Pierre (Peter Fox) Baigorry (48) und Frank Dellé (49) einer der drei Frontleute. Sie machten weiter. Aber natürlich steht „Bam Bam“ nicht nur im Zeichen

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8902 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema