Veranstaltungen

Der Tod eines Traums

Hardcore: Agnostic Front im Café Central

Weinheim.Anfang der 1980er, ein Paukenschlag aus den USA rüttelt die Hardcore-Punk-Szene auf: Agnostic Front werden aus der Taufe gehoben. Zwar löst sich die Band 1993 auf, doch die Reunion lässt nicht lange auf sich warten. Seitdem ist die knüppelharte Band um Gitarrist Vinnie Stigma und Sänger Roger Miret durchweg aktiv und hat 2015 ihr letztes Album veröffentlicht: „The American Dream Died“ (der amerikanische Traum ist tot) steht im Zentrum des Konzerts, das die Veteranen am Dienstag, 20. August, 20 Uhr, im Café Central geben. Eröffnet wird der Abend von den Weinheimer Lokalmatadoren Second Aid. sdo

Info: Dienstag, 20. August, 20 Uhr, Café Central, Weinheim; Karten für 24,10 Euro plus Gebühren unter cafecentral.de

Zum Thema