Veranstaltungen

Kabarett: Django Asül im Mannheimer Capitol

Die letzte Pointe muss treffen

Archivartikel

Mannheim.Mit seinem neuen Programm stattet Django Asül am Samstag, 6. Oktober, 20 Uhr, dem Capitol in Mannheim einen Besuch ab. „Letzte Patrone“ heißt der Abendfüller des bayrischen Kabarettisten, und er zielt auf das Wesentliche: das reale Leben.

Django Asül macht unbeirrt weiter – auch wenn es gerade am schönsten ist und man da ja eigentlich aufhören sollte. Für ihn liegen die Fakten allerdings allzu offen auf dem Tisch: „Die Bundesregierung hat die Implosion Deutschlands auf der Agenda. Und auch der Allerletzte hat kapiert: Europa gibt es nicht.“

Also besinnt sich der gebürtige Deggendorfer mit türkischer Abstammung auf seinen ganz persönlichen Mikrokosmos, ohne dabei die große wie die blau-weiße Politik aus den Augen zu verlieren – wobei sich diese inzwischen ja mehr vermischt haben denn je, seit Seehofer von München nach Berlin immigriert ist. Für Django Asül ist dies eine Steilvorlage, ganz genau zu zielen. Denn der letzte Satire-Schuss muss sitzen, wenn man nur noch eine Patrone übrig hat. sdo

Info: Samstag, 6. Oktober, 20 Uhr, Capitol, Mannheim; Karten für 24 oder 26,20 Euro unter Tel.: 0621/33 67 333.