Veranstaltungen

„Don Carlo“ mit Starbesetzung

Klassik: Festlicher Opernabend in Mannheim

Mannheim.Im Opernhaus des Mannheimer Nationaltheaters steht erneut ein Festlicher Opernabend an – am Samstag, 18. Mai, 19 Uhr, mit Verdis „Don Carlo“ und in der Inszenierung von Jens-Daniel Herzog aus dem Jahr 2013; Herzog war von 2000 bis 2006 Schauspieldirektor in Mannheim.

Die Mezzosopranistin Marina Prudenskaja, an der Staatsoper Berlin gefeierter Star aus St. Petersburg, übernimmt die Rolle der Prinzessin Eboli. Ludovic Tézier, der zu den führenden Baritonen gehört und regelmäßig an allen großen Bühnen der Welt gastiert, ist als Marquis Posa zu hören.

Der spanische Infant Carlo und Elisabeth von Valois lieben sich. Doch König Philipp II. nimmt Elisabeth aus politischen Gründen selbst zur Frau und macht aus der Braut des Sohnes dessen Stiefmutter. Der Marquis von Posa versucht, seinen besten Freund Carlo für den Freiheitskampf der Provinz Flandern zu interessieren und ihm damit über den Liebeskummer hinwegzuhelfen. Doch das Wirken der Prinzessin Eboli, die Elisabeth aus vergeblicher Liebe zu Carlo beim König verleumdet, das gnadenlose Vorgehen der Inquisition und die aufwendige Intrige, die Posa für die Idee der Freiheit initiiert, verhindern eine Erfüllung der politischen und privaten Ziele.

Verdis „Don Carlo“, nach der Vorlage von Schillers Drama, gilt als eine seiner farbenreichsten Partituren. sba

Info: Samstag, 18. Mai, 19 bis 22.20 Uhr. Karten ab 72 Euro unter Telefon 0621/ 16 80-150. Weitere Vorstellungen im Mai: Montag, 20., und Freitag, 24. Mai.