Veranstaltungen

Eintanzhaus zeigt „Supermann“

Ein Comicheld auf der Suche nach dem Selbst

Archivartikel

Tanz: Das Eintanzhaus zeigt mit „Supermann“ eine neue Produktion des La Trottier Dance Collective / Beschäftigung mit eigener Identität

Mannheim.Eigentlich ist er ein Außerirdischer, denn er stammt vom Planeten Krypton. Auf der Erde führt er ein Doppelleben, tagsüber als unauffälliger Journalist, abends und nachts als Superheld: Clark Kent alias Supermann. Am Freitag, 8. Juni, feiert die Produktion „Supermann“ im Eintanzhaus Premiere.

Es handelt sich dabei um die neue Produktion des La Trottier Dance Collective, angelehnt an die Geschichte des weltberühmten Comic-Helden. Éric Trottier, Leiter des Ensembles, nutzt die Figur des Heroen, um sich mit den verschiedenen Facetten von Identität auseinanderzusetzen. Die Frage lautet: Wie würde jemand, der auf der Erde landet die heutigen Debatten um Herkunft, Religion und Geschlecht verstehen? Was würde er daraus für seine eigene Identität mitnehmen? Was könnte er von uns lernen, was würde ihn irritieren? Trottier spielt mit Definitionen und Symbolen der heutigen Gesellschaft, hält ihr den Spiegel vor und regt zum Nachdenken an. tge