Veranstaltungen

Ein Interpret setzt Maßstäbe

Klassik: Beethoven-Spezialist Rudolf Buchbinder spielt in der Pro-Arte-Konzertreihe

Mannheim.Er gilt als der meistgespielte klassische Komponist: Ludwig van Beethoven, der in diesem Jahr seinem 250. Geburtstag feiern würde. Anlässlich der Pro-Arte-Konzerte besucht einer der bekanntesten Interpreten des großen Jubilars, Rudolf Buchbinder, am 19. Januar um 20 Uhr den Rosengarten in Mannheim.

In seinem Klavier-Rezital präsentiert der Österreicher unter anderem Beethovens Klaviersonaten c-Moll op. 13 „Pathetique“ und f-Moll op. 57 „Appassionata“.

Buchbinder beschäftigt sich bereits sein Leben lang mit Beethovens Werken, seine Interpretationen gelten als Maßstäbe setzend. 60 Mal führte er die 32 Klaviersonaten auf der ganzen Welt bisher zyklisch auf und entwickelte die Interpretationsgeschichte der Werke über Jahrzehnte weiter.

Als erster Pianist spielte er bei den Salzburger Festspielen alle Beethoven Sonaten innerhalb eines Festspiel-Sommers. Auch in der Quellenforschung befasst sich Buchbinder mit Beethovens Tun: Seine Notensammlung umfasst 39 komplette Ausgaben der Klaviersonaten des Komponisten.

Die Pro-Arte-Konzertreihe wird anschließend mit einem Konzert der Moskauer Philharmoniker unter der Leitung von Yuri Simonov am Samstag, 1. Februar, fortgesetzt. Newcomer George Li, der im Tschaikowsky-Wettbewerb 2015 den 2. Preis gewann, begleitet das Orchester am Klavier, dabei spielt er auch das dritte Konzert von Rachmaninov . köja

Info: Karten zwischen 48 und 75 Euro unter 0800/6 33 66 26.

Zum Thema