Veranstaltungen

Einblick in ein bewegtes Leben

Archivartikel

Führung: „Bertha Benz zeigt ihr Mannheim“ / Zwischen der Historie der Stadt und Shoppingfreude auf den Planken

Mannheim.Mannheim ist die Geburtsstadt des Automobils. Vom Monument und Modell des Benz-Motorwagens ausgehend hören die Teilnehmer spannende Geschichten rund um diese weltberühmte Erfindung aus Mannheim. Beginnend damit, wie sie Gestalt annahm und Popularität erlangte, erfahren die Gäste auch, wie es dazu kam, dass eine Frau die erste Fernfahrt machte und damit die Tauglichkeit dieses fauchenden und knatternden Gefährts bewies.

Die Kostümführung eröffnet faszinierende Hintergründe zu dem berühmten Erfinder Carl Benz und seiner Frau und geht auch ein auf vielfältige Reaktionen sowie Fehleinschätzungen, Spott und Staunen: beides liegt oftmals nahe beisammen.

Ebenso wird erklärt, wieso Mannheim zum Beispiel auch „die Stadt, in der die Räder laufen lernten“ genannt wird. Die Stadtführung führt durch die berühmten Quadrate, gibt Geschichten wieder, die sich um die Planken ranken und führt hin zum Barockschloss.

Am Sonntag, 28. April, startet die Tour mit einer als Bertha Benz verkleideten Gästeführerin um 14 Uhr am Benz-Denkmal in der Augustaanlage. Die Teilnahme kostet zehn Euro.

Beliebte Einkaufsmeile

Rund um die neugestalteten Planken geht es auch bei der Führung für „Shoppingherzen“. Als Einkaufs- und Erlebnisstadt beliebt, dreht es sich bei dieser Stadtführung um Mannheim als eine der einkaufsstärksten Städte in Deutschland. Mit rund 2000 Einzelhandelsgeschäften hält die Stadt ein ausgesprochen großes Angebot für Einkaufsfreunde bereit.

Für acht Euro pro Erwachsenen bekommen die Teilnehmer Impulse, Informationen und Hintergründiges, das sich nicht auf den ersten Blick erschließt, vermittelt: zu innovativen Konzepten, Geschäften ebenso wie zum traditionellen Markt. Somit erhalten sie einen ausgewählten Querschnitt dessen, womit Mannheim Shoppingherzen höherschlagen lässt.

Der Rundgang passiert die Planken – die beliebteste Einkaufsmeile der Region – sowie ihre Passagen und Seitenstraßen bis hin zum quirligen Marktviertel „Little Istanbul“.

Start ist um 10 Uhr die Sitzgruppe vor P7, 14a. jeb