Veranstaltungen

Musikabarett "Schatzkistl“ wird 20 Jahre alt / Stars kommen / Neue Eigenproduktion geplant

Eine Menge Perlen der Kleinkunst

Mannheim.„20 Jahre – da geht noch mehr“ lautet das Motto der neuen Spielzeit. Denn im Dezember wird das „Schatzkistl“, dieses schmucke Musikkabarett in der alten Kellerbar vom Hotel Leonardo Royal in der Augustaanlage, doch tatsächlich 20 Jahre alt.

„Wer hätte 1998 geglaubt, dass es dieses 99 Plätze-Theater überhaupt so lange geben wird“, gesteht Peter Baltruschat, der Chef von Kulturnetz und „Schatzkistl“, durchaus anfängliche Zweifel.

180 Abende im Jahr

Doch sein engagiertes Team habe „vom ersten Tag daran geglaubt und den Spielplan kontinuierlich erweitert und verfeinert“ – auf jetzt immerhin rund 180 Abende pro Jahr. „Darauf können wir mehr als stolz sein“, dankt Baltruschat dem „tollen Publikum und treuen Partnern“. „Aber was sind schon zwanzig Jahre – da geht in jedem Fall noch mehr“, kündigt er für die neue Spielzeit „einige Überraschungen und Sonderveranstaltungen“ an, etwa eine musikalische Hommage an Joy Fleming.

Nach den großen Erfolgen der „Dauerbrenner“, nämlich der Shows wie „Alla gut!“, „Nierentisch und Caprifischer“ oder „Tandem für drei“ werde man sich im Geburtstagsjahr wieder eine Eigenproduktion gönnen. „Achterbahn“ heißt die turbulente Beziehungskomödie, Éric Assous hat sie geschrieben und auf der „Schatzkistl“-Bühne stehen damit ab März Cynthia Popa und Gunter Möckel. Bis dahin gibt es aber noch viele schillernde Schmuckstücke der Kleinkunst. Die Jubiläumssaison beginnt am Freitag, 14. September, 20 Uhr, mit „Mr. Aschebeschär“ Maddin Schneider.

Ausbilder Schmidt ist ebenso mit neuem Programm zu sehen wie Tony Marshalls Sohn Marc Marshall oder eine mitreißende Burlesque-Revue. Michael Fitz („Tatort“) zeigt, dass er hinter der Gitarre mindestens genauso viel Charisma ausstrahlt. Neben Britta und Christian „Chako“ Habekost, die mit einer dialektischen Performance aus ihren „Elwefels“-Erfolgsromanen lesen, geht es auch weiter mit den kultigen „Silke Hauck Nächten“, dem „Sohn Mannheims“ Claus Eisenmann, den „Irish & American Folk Nights“, Dinnershows und Kindertheater.

Info: Termine unter www.schatzkistl.de, Tickets im „MM“-Kundenzentrum, P 3, 4-5, Mannheim, Tel. 0621/10 10 11