Veranstaltungen

Einkaufen, Essen und Flanieren

Archivartikel

Mannheim: Geschäfte in der Innenstadt öffnen am 6. Oktober von 13 bis 18 Uhr

Mannheim.„Breite Straße, Planken, Kunststraße und Fressgasse haben sich schick gemacht für die Besucher aus der Region“, verspricht Hendrik Hoffmann, zweiter Vorsitzender der Werbegemeinschaft Mannheim City. Tatsächlich wartet die Innenstadt beim traditionellen verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.

Zum ersten Mal seit drei Jahren können Besucher wieder ungestört zwischen Wasserturm und Paradeplatz über die Planken flanieren, nachdem die Großbaustelle der Umgestaltung in diesem Frühjahr abgeschlossen wurde. In K 1, am Neckartor, hat vor wenigen Wochen das Lifestyle-Zentrum Karree Mannheim eröffnet, und auch an vielen anderen Stellen sind neue Einzelhändler und Gastronomiebetriebe hinzugekommen.

Einkauf als Erlebnis

Auf diese Mischung setzen die Verantwortlichen der Stadt und des Einzelhandels, nicht zuletzt, um sich damit gegen die immer weiter wachsende Konkurrenz durch den Onlinehandel zu behaupten. Sie wollen eine hohe Aufenthaltsqualität schaffen, damit die Kunden ihren Besuch in der Innenstadt nicht nur zum Einkaufen nutzen, sondern mit einem Besuch eines Restaurants oder Cafés verbinden. „Dieses Einkaufserlebnis gibt es an keinem anderen Standort der Region“, sagt Wolfgang Miodek, stellvertretender Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung.

In den Geschäften dürfen sich die Kunden auf verschiedene Aktionen freuen. Im Quartier Q 6/Q 7 gibt es eine interaktive Seifenblasen-Werkstatt für Kinder und Erwachsene sowie eine Ausstellung von fünf 3 D-Gemälden rund um das Thema Weltall. Außerdem unterhalten Fizz Gizz Jazz als „Walking Act“ auf allen drei Ebenen des Quartiers die Besucher musikalisch.

Die Reiss-Engelhorn-Museen informieren auf dem Paradeplatz über aktuelle und künftige Projekte. Von 11 bis 14 Uhr werden am Stand Eintrittskarten für die Sonderausstellungen „Alles mit der Zeit“ und „Javagold“ zu Sonderpreisen angeboten. Von 14.30 bis 16.30 Uhr dürfen sich Besucher am Glücksrad versuchen und auf Freikarten und weitere Preise hoffen.

Für musikalische Unterhaltung sorgt auch der „Mannheimer Morgen“, in Kooperation mit der Werbegemeinschaft Mannheim City und unterstützt von GBG, MVV und RNV, ebenfalls auf den Kapuzinerplanken. Bei „Jazz im Quadrat“ tritt von 14 bis 17 Uhr Jutta Glasers Kantoj auf, der Eintritt ist frei.

Rund 10 000 Parkplätze stehen nach Angaben der Werbegemeinschaft Mannheim City in Parkhäusern, auf betreuten Parkplätzen oder Tiefgaragen in der Innenstadt zur Verfügung. Besonders sparen können Besucher, die ihr Auto in der Tiefgarage in H 6 abstellen: Die Mannheimer Parkhausbetriebe bieten dort am Sonntag kostenloses Parken an. cs

Zum Thema