Veranstaltungen

Endspurt in Schwetzingen

Musikfestival: Für einige Veranstaltungen der Festspiele in der Spargelstadt gibt es noch Eintrittskarten

Schwetzingen.Die Festspiele in Schwetzingen gehen langsam auf die Zielgerade. Noch bis Sonntag, 26. Mai, finden im und um das Schloss zahlreiche Konzerte statt. Einige sind bereits ausverkauft, für andere hingegen gibt es noch Karten. Eine Veranstaltung, für die noch Tickets verfügbar sind, ist das Konzert des ungarischen Pianisten Dezsö Ránki am Donnerstag, 17. Mai. Er spielt ab 19.30 Uhr im Mozartsaal des Schlosses Werke von Haydn, Brahms und Schubert.

Am Samstag, den 19. Mai, gibt es ab 15 Uhr zum zweiten Mal bei den Schwetzinger Festspielen Musik im Park zu hören. Das französisch-schweizerische Saxofonquartett XASAX spielt im Bereich rund um den Apollo Tempel Musik von der Renaissance bis zu zeitgenössischen Werken. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Besucher müssen allerdings den Parkeintritt zahlen.

Angebot für Kinder

Einen Tag später, am Sonntag, 20. Mai, kommen Liebhaber von Streichermusik auf ihre Kosten. Das Pacifica Quartet trägt ab 11 Uhr im Mozartsaal des Schlosses Streichquartette von Joseph Haydn, Alfred Schnittke und Robert Schumann vor. Auch für Kinder wird am selben Tag etwas geboten: Im Jagdsaal des Schlosses können Jungen und Mädchen ab vier Jahren zusammen mit zwei Dirigenten und einem Orchester mehr über die Arbeit der Musiker erfahren, Beginn ist um 15 Uhr.

Am Pfingstmontag, 21. Mai, machen die Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs in der Spargelstadt Station. Die beiden Konzerte finden jeweils im Mozartsaal des Schlosses statt und beginnen um 11 und um 15 Uhr. Auf dem Programm stehen Stücke in unterschiedlichen instrumentalen Konstellationen, unter anderem mit Werken von Johannes Brahms, Franz Schubert und Ludwig van Beethoven. Wer lieber einem einzelnen Solisten lauscht, kommt am Freitag, 25. Mai, ab 19.30 Uhr im Mozartsaal des Schlosses auf seine Kosten. Dann spielt der britische Pianist Christian Blackshaw Sonaten von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert. In der Orangerie steht am selben Abend, allerdings erst um 21.30 Uhr, ein Konzert des Bratschisten Nils Mönkemeyer mit Andreas Arend an. Die Musiker spannen den Bogen von Johann Sebastian Bach bis zu Jimi Hendrix.

Am Sonntag, 26. Mai enden die 66. Schwetzinger Festspiele mit einem Abschlussfest inklusive Barbecue am Abend im Schlossgarten. Beginn ist um 20.45 Uhr, das Menü mitsamt musikalischer Umrahmung kostet 45 Euro. Auch die Klanginstallation „Heimat“ geht am Sonntag zu Ende – mit einem Finissage-Konzert um 15 Uhr im Park. tge