Veranstaltungen

Filme ganz amerikanisch sehen

Kino: Blockbuster mal anders erleben – im Autokino auf Franklin

Mannheim.Unvergessliche Kinomomente entstehen von Freitag, 10. August, bis Sonntag, 12. August im amerikanisch angehauchten Autokino auf dem Franklin Field. Bereits letztes Jahr war die Aktion der städtischen MWSP ein großer Erfolg. Insgesamt fünf Filme kann man gemütlich aus seinem Auto heraus ansehen.

Die Filme starten täglich gegen 21 Uhr mit Einbruch der Dunkelheit und 24 Uhr zur Spätvorstellung. Einlass für den ersten Film ist um 18.30 Uhr.

Am Freitag sehen die Besucher zuerst die deutsche Komödie „Soul Kitchen“. In dem Film von Fatih Akin geht es um den Kampf für die Heimat als einen Ort, den es in einer zunehmend unberechenbaren Welt zu schützen gilt. In der Spätvorstellung am Freitag läuft der aktuellste Film Akins „Aus dem nichts“. Akin macht aus der Geschichte um die NSU-Morde ein zeitaktuelles Drama, das durch starke Emotion besticht.

Der Samstagblockbuster ist „Ilse of dogs – Ataris Reise“. In seinem zweiten Animationsfilm nach „Der fantastische Mr. Fox“ lässt Wes Anderson dystopische Science-Fiction mit Anspielungen auf Ausgrenzungsgeschichten mit einer Hommage an Japan und seine Kultur verschmelzen. Absolut sehenswert, auch für alle, die nicht ausgewiesene Animationsfans sind. Zur Spätvorstellung wird der Oscar gekrönte Film „Three billboards outside Ebbing, Missouri“ gezeigt. Frances McDormand legt sich als trauernde Mutter durch die Aufstellungen von großen Werbetafeln mit der Polizei ihrer Heimatstadt an und löst damit einen nachhaltigen Prozess aus.

Am Sonntagabend ist aus den Autos heraus die Geschichte „Walk the line“ um den Sänger Jonny Cash zu sehen. Es geht um den wilden Künstler, der mit dem Showbusiness, Selbstzerstörung sowie der Liebe zur Musik und zu June Carter, dem Countrygirl, kämpft.

Die Autos werden bei den Filmvorführungen der Größe nach sortiert. Der Ton wird mit den eigenen Autoradios übertragen. Für Starthilfe ist nach der Aufführung, falls nötig, gesorgt. Und für alle, die ohne Auto kommen wollen, sorgt eine Soundanlage für das Tonvergnügen.

Tickets im Vorverkauf gibt es auf www.love-your-artist.de unter „sonstiges“. Das Restkontingent wird an der Abendkasse vergeben. seb