Veranstaltungen

Flohmarktstände und urige Gemütlichkeit

Archivartikel

Straßenfest: Offene Höfe in Weinheim

Weinheim.Am Samstag, 28. September, öffnen die Anwohner der Unteren Hauptstraße in Weinheim, jenem wieder entdeckten romantischen Stadtviertel rund um den Rodensteiner Brunnen, die malerischen Hinterhöfe und verwunschenen Gärten ihrer Häuser zum „Fest der offenen Höfe“. Es gibt ein buntes Programm, das am morgen ab 8 Uhr mit einem großen Flohmarkt beginnt.

An rund 260 Ständen zwischen Lindenstraße und Friedrichseck, zwischen Grundelbachstraße und „Erbsenbuckel“ bieten Verkäufer ihre Schätze feil. Veranstalter ist das Amt für Touristik, Kultur und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Weinheim.

Die Anwohner erlauben bis zum Einbruch der Dunkelheit Einblicke in Gärten und Hinterhöfe. Beim Hoffest werden auch vielerlei Leckereien angeboten, darunter frisch geräucherte Forellen, salzige Kuchen oder Elsässer Spezialitäten. Neben Kürbissuppe, Bratwurst, Fingerfood, Kartoffelpuffer und mehr stehen auch exotische Gerichte auf der Speisekarte.

Um 20 Uhr findet eine Fackelführung mit Franz Piva statt. Treffpunkt ist der Rodensteiner Brunnen. Die Teilnahme kostet sechs Euro pro Person, Schulkinder bis 13 Jahre zahlen drei Euro. Anmeldung unter Telefon 06201/82610 oder per Mail an tourismus@weinheim.de. red

Zum Thema