Veranstaltungen

Freizeit Dürkheimer Wurstmark geht von 14. bis 17. September in zweite Festrunde

Flotte Unterhaltung

Bad Dürkheim.Nach zwei Tagen Ruhepause öffnet das größte Weinfest der Welt erneut seine Pforten: Von Freitag bis Montag, 14. bis 17. September, begrüßen beim Bad Dürkheimer Wurstmarkt wieder 275 Schausteller und Gastronomiebetriebe die Besucher auf dem mehr als 45 000 Quadratmeter großen Festgelände.

Im Mittelpunkt der traditionsreichen Veranstaltung stehen die 292 prämierten Weine und Sekte, die den Gästen in den urigen Schubkarchständen, im Weindorf und in den Festzelten offeriert werden. Dort locken indes nicht nur Gaumenfreuden: Im Weindorf und den Festzelten treten überdies viele verschiedene Musikgruppen auf. Der Eintritt ist jederzeit und kostenlos möglich – mit Ausnahme des Schlagernachmittags, der am Freitag, 14. September, im Festzelt Hamel zu einer musikalischen Zeitreise durch die Schlagerwelt einlädt. Unter der Moderation von Frank Mignon erklingen hierbei unvergessliche Melodien aus der Wirtschaftswunderzeit ebenso wie flotte Schlager der 70er Jahre. Außerdem bringt das Schlager-Trio aus Anita Vidovic, Stephan Geiger und Frank Mignon auch bekannte Hits der neueren Zeit von Andrea Berg oder Roland Kaiser zu Gehör. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr, Einlass in das Hamel-Zelt ist bereits ab 12 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro. Karten gibt es im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Bad Dürkheim (Mannheimer Straße 24, Tel. 06322/93 50) sowie in der Tourist Information Bad Dürkheim (Kurbrunnenstraße 14, Tel. 06322/93 51 40). Am selben Tag findet um 13 Uhr auch die Weinprobe im Riesenrad statt (Karten kosten 30 Euro, Ticketverkauf unter riesenrad@michaeliskapelle.de). „Pälzer Poesie“ präsentieren verschiedene Mundart-Poeten dann am Abschlussmontag, 17. September, ab 10 Uhr im Allgäuer Bier & Weinzelt. Einlass ist ab 9 Uhr, der Eintritt ist frei. Am Abend, um 21 Uhr, läutet schließlich das zweite farbenprächtige Höhenfeuerwerk über dem Michelsberg das Ende des diesjährigen Wurstmarktes ein.