Veranstaltungen

Geschichte einer großen Frau

Mannheim.Das Mannheimer Capitol holt zum nächsten großen Wurf aus: In einer Eigenproduktion zeigt es das Musical „Evita“ – in der deutschen Fassung. Premiere ist am Donnerstag, 13. September, 20 Uhr. Sie ist nach den Erfolgen der jüngsten Vergangenheit fast zwangsläufig ausverkauft, aber es gibt bis Juni 2019 noch sechs weitere Termine. Die anspruchsvollen Rollen der Evita und des Che Guevara übernehmen Roberta Valentini und Sascha Krebs. Georg Veit führt Regie.

Viel Überzeugungsarbeit

Der gute Ruf des Hauses und viel Überzeugungsarbeit waren es, die schließlich die Türen öffneten und die Lizenzgeber überzeugte, dem Capitol grünes Licht zu geben. Nun wird das Musical aus dem Jahr 1976 von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice in der deutschen Fassung in der Waldhofstraße gezeigt – und damit die Geschichte einer großen Frau erzählt: die mitreißende Geschichte der Eva Duarte, die, vom Volk liebevoll Evita genannt, vergötterte und umstrittene einstige First Lady Argentiniens.

Das Musical erzählt den Aufstieg eines einfachen Provinz-Mädchens zur Schauspielerin und in die High-Society von Buenos Aires, wo es schließlich den hohen Militär Juan Perón heiratet, mit ihm nach einem Generalstreik in den Präsidentenpalast einzieht, sich für die Armen einsetzt – und jung an Krebs stirbt.