Veranstaltungen

Geschichtenerzähler von der Grünen Insel

Archivartikel

Pop: Der irische Sänger und Songschreiber Chris de Burgh gibt am Montag in der Heidelberger Stadthalle ein Solokonzert

Heidelberg.Rund 200 Mal hat er Gold- und Platin-Status abgeräumt, mehr als 45 Millionen Alben verkauft: Chris de Burgh ist ein Superstar und hat mit Hits wie „Lady In Red“ und „Don’t Pay The Ferryman“ Musikgeschichte geschrieben. Am Montag, 30. Juli, 20 Uhr, macht er in der Stadthalle in Heidelberg Station.

69 Jahre ist Chris de Burgh inzwischen alt, und dennoch gehört er nach wie vor zu den umtriebigsten Musikern der Szene. Mal wieder ist der Ire auf Tour unterwegs, diesmal solo, um seine größten Hits unter die Fans zu bringen. Die wissen, dass seine leisen Lieder auf seiner zwölfsaitigen E-Gitarre gespielt ebenso funktionieren wie mit Piano-Begleitung – und dass de Burgh auch rocken kann, wenn er denn will. Bei seiner letzten Tour hatte er viel Show aufgefahren, setzte auf Lichtkräne und Großleinwände sowie Videoprojektionen.

Intime Atmosphäre

Eine Solo-Tour verheißt da etwas mehr Intimität und Nähe. Und auch damit kann der Sänger, Gitarrist und Komponist mit der manchmal traurigen, dann wieder höflichen Ausstrahlung und der immer wieder durchblitzenden Selbstironie dienen.

Chris de Burgh liegen keine Star-Allüren. Er kann sich ganz auf den Zauber seiner Musik verlassen, mit der er seit mehr als 40 Jahren Menschen weltweit berührt. Wenn er seine großen Hits anstimmt, ist ihm ein vielstimmiger Begleitchor aus dem Publikum gewiss. „Where Peaceful Waters Flow“, „Missing You“ und „High On Emotion“ gehören zu den Meilensteinen der englischsprachigen Popmusik.

Die meisten Lieder erzählen Geschichten, Sagen und Märchen. Sein letztes Album ist von 2016: „A Better World“ sollte im Konzertprogramm der Solo-Tour ebenso eine Rolle spielen wie seine vielen früheren Veröffentlichungen. Chris de Burgh hat genug Material, um unzählige Konzerte zu geben, ohne einen einzigen Titel zu wiederholen. Doch seine Fans können sich wohl dennoch auf die ganz berühmten Hiterfolge freuen. 

Info: Montag, 30. Juli, 20 Uhr, Stadthalle, Heidelberg; Karten gibt es ab 75 Euro plus Gebühren unter Telefon 01806/57 00 70.