Veranstaltungen

Heimkehr in Pionier-Stadt

Aktion: 12. Landesfeuerwehrtag bietet von 14. bis 22. Juli buntes Programm in Heidelberg

Heidelberg.„Feuerwehr is coming home“ – die Feuerwehr kehrt heim, heißt es beim 12. Landesfeuerwehrtag, der von 14. bis 22. Juli in Heidelberg ausgerichtet wird. Von Vorführungen über Ausstellungen bis zu Konzerten und einem Feuerwehr-Erlebnispark reicht die vielfältige Bandbreite des Programms. Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten in Heidelberg statt, mit Schwerpunkten in der Altstadt und auf dem Airfield.

In der Schlossstadt hatte der 1818 in Feudenheim geborene Carl Metz 1842 die Maschinenfabrik Carl Metz mit Schwerpunkt zur Herstellung von Feuerlösch- und Rettungsgeräten gegründet. Er gilt als Pionier der Feuerwehrgeräteindustrie und gleichzeitig als einer der Gründungsväter der Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland. „Ich freue mich sehr, dass der Landesfeuerwehrtag 2018 zum 200. Geburtstag des Heidelberger Feuerwehrpioniers Carl Metz in unsere Stadt kommt“, sagt Oberbürgermeister Eckart Würzner laut einer gemeinsamen Presseinformation der Stadt Heidelberg und des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg: „Die Veranstaltung wird vielen Tausend Besucherinnen und Besuchern die Faszination rund um das Thema Feuerwehr näherbringen.“

Der Großteil der Veranstaltungen des Landesfeuerwehrtages, der vom Landesfeuerwehrverband in Zusammenarbeit mit der Stadt Heidelberg ausgerichtet wird, findet in der Zeit von Freitag bis Sonntag, 20. bis 22. Juli, statt. Dann werden die Feuerwehren unter anderem an mehreren Orten im Stadtgebiet bei Vorführungen und Wettkämpfen ihr Können demonstrieren – etwa bei den Landesmeisterschaften, beim Feuerwehr-Duathlon und bei einem Wettbewerb für historische Handdruck-Feuerspritzen. Ein Feuerwehr-Erlebnispark lädt in der Innenstadt zum Schauen und Staunen ein, während bei der Fahrzeug- und Industriemesse auf dem ehemaligen Airfield der US-Army mehr als 70 Aussteller vertreten sein werden. Auf dem Universitätsplatz wird zudem an drei Tagen Festbetrieb und Unterhaltung geboten.

Zuvor aber startet der Landesfeuerwehrtag am Samstag, 14. Juli, mit einer Präsentation historischer Feuerwehrfahrzeuge auf dem Kornmarkt in der Altstadt. Lösch- und Drehleiterfahrzeuge aus den 1920er und 1930er Jahren nehmen an der zehnten Oldtimer-Rundfahrt „Nostalgie in Rot“ teil und werden hierbei auch in anderen Städten der Region zu bewundern sein. Als Stationen auf der einwöchigen, rund 500 Kilometer langen Rundfahrt sind unter anderem Schwetzingen, Hockenheim, Neckargemünd, Wiesloch, Leimen, Bruchsal, Schriesheim, Weinheim, Lorsch, Mannheim und Heidelberg vorgesehen.

Weitere Infos unter landesfeuerwehrtag-bw.de