Veranstaltungen

Heiße Kessel im Technoseum

technik: Der beliebte Ausstellungsort lockt mit dem Aktionswochenende "MannheimDampf"

Mannheim.Im Technoseum dreht sich dieses Wochenende alles um den Dampf. Von 9 bis 17 Uhr können sich die Besucher am Samstag und Sonntag im Rahmen des Aktionswochenendes "Mannheim Dampf" von der Vielseitigkeit dieser Energiequelle begeistern lassen. Schon vor dem Gebäude gibt es Raddampfer, Kutter und Dampfschlepper im Miniaturformat zu bestaunen. Außerdem stehen mehrere Lokomobile bereit. Auf diesen Traktorenvorläufern können kleine Besucher für eine Probefahrt Platz nehmen.

Im Inneren des Museums wird dann von Modelleisenbahnen über Heißluftmotoren bis hin zu Miniatur-Dampfmaschinen, alles, was die Herzen der Dampfliebhaber höher schlagen lässt, geboten.

Ab 10 Uhr finden stündlich Familienrundgänge durch die Ausstellung statt. Experten verraten dann, wie lang es dauert, ein Dampfmaschinenmodell herzustellen, wie viele Umdrehungen das Schwungrad der Dampfmaschine von 1908 pro Minute schafft und welche Arbeiten mit ihr eigentlich verrichtet wurden.

Dampfmaschine von 1908

Die inzwischen über einhundert Jahre alte Dampfmaschine kann sogar in voller Aktion erlebt werden. Im Keller des Museums befindet sich ein Dampferzeuger, der mit der Maschine durch ein Röhrensystem verbunden ist und sie so antreibt. Früher wurde sie mit Kohle befeuert, aber das würde im Museum zu viel Schmutz verursachen.

Auch die Dampflok, die 1896 gebaut wurde, ist noch vollkommen funktionsfähig. Mit Wasserdampf betrieben, fährt sie die Besucher über eine dreihundert Meter lange Strecke ins Freie und zurück.

Im Park sind auch noch die zwei Feldbahnen unterwegs, die die Besucher vom kleinen Bahnhof am Museum abholen und dann einen Kilometer lang durch die Anlage fahren.

Wer selbst Freude am Tüfteln hat und schon 10 Jahre alt ist, kann am Sonntag ab 12.30 Uhr mit seinen Eltern im Laboratorium des Museums kleine Dampfer bauen.

Von 14 bis 18 Uhr hat dann das Museumsschiff geöffnet. Auch der Maschinenraum des Schaufelraddampfers wird zugänglich sein und auf dem Vorderdeck kann mit Dampf experimentiert werden.

Neben dem Museumsschiff liegt auch ein 60 Jahre altes Polizeiboot vor Anker, mit dem kurze Fahrten auf dem Neckar unternommen werden können.

Das Aktionswochenende findet inzwischen schon zum 12. Mal statt. Die Veranstalter möchten damit den zahlreichen Miniaturbauern einen kostenlosen Platz zum Ausstellen ihrer Modelle bieten. Der Eintritt ins Technoseum und ins Museumsschiff kostet den regulären Preis. jre