Veranstaltungen

Heiße Stimmung im Eisstadion

Mannheim: 5000 Fans beim größten Public Viewing, dazu viele kleinere Anbieter

Mannheim.Früher wurde hier Eishockey gespielt, mittlerweile rollt in dem Stadion der Ball – zumindest auf dem Bildschirm. Das alte Eisstadion im Mannheimer Friedrichspark neben dem Schloss ist schon seit Jahren die Heimat der größten Public Viewing-Veranstaltung der Region. Und auch in diesem Jahr rollt hier der Ball wieder.

Los geht es heute Abend zum Eröffnungsspiel, denn im Eisstadion werden alle Begegnungen übertragen. Zu sehen sind die Partien auf einer 36 Quadratmeter großen Full-HD- Leinwand. Veranstalter ist auch dieses Mal wieder die Markus Rick Event-Gastronomie. Da alle 5000 Plätze in dem Stadion überdacht sind, können die Übertragungen bei jedem Wetter stattfinden, sagt Rick. Während die Spiele der Deutschen Eintritt kosten (5 Euro), ist der Besuch bei allen anderen Begegnungen gratis. Tickets gibt es im Vorverkauf oder direkt vor dem Spiel am Stadion.

Wenn die Elf von Jogi Löw antritt, werden jeweils Stefan Hoock und Udo Scholz, Stadionsprecher der Adler, das Spiel live moderieren. Zudem hat Rick verschiedene Gastronomen als Verstärkung mit ins Boot geholt.

Wem diese Fußballsause im Eisstadion mit 5000 Besuchern zu groß, das heimische Sofa hingegen zu klein ist, der hat in Mannheim auch noch andere Möglichkeiten.

Leinwände und Biergärten

Traditionell überträgt auch die Alte Feuerwache am Alten Meßplatz Spiele. In diesem Jahr laufen alle Partien der Deutschen auf einer rund 15 Quadratmeter großen Leinwand. Eintritt kostet das Rudelgucken hier nicht.

Ein weiterer Traditionsort für den gemeinsamen Fußballgenuss (oder das gemeinsame Zittern) ist das Lindbergh am Flughafen. Hier gibt es sowohl drinnen als auch draußen Leinwände, Besucher haben also die Auswahl. Der Eintritt ist frei.

Überhaupt, WM-Spiele und Biergärten, das passt. Zumindest dann, wenn sich das Wetter wieder am deutschen Sommersonnenmärchen von 2006 orientiert.

Sollte das der Fall sein, dann gibt es in Mannheimer weitere wunderschöne Orte unter freiem Himmel: Der OEG-City Beach etwa, der auch schon seit vielen Jahren die Turnierspiele überträgt – hier gibt es Beachstimmung und Fußball zusammen.

Auch dabei ist der Alte Bahnhof am Alten Meßplatz, auch hier laufen die WM-Spiele. Allerdings kostet das deutsche Geschehen auf den Leinwänden hier 6 Euro Eintritt, ein halber Liter Bier ist da inklusive.

Im Estragon im Mannheimer Süden geht es ebenfalls sportlich zu ab heute. Zahlreiche Spiele werden im Biergarten auf einer Leinwand übertragen. Zudem laufen die Spiele in vielen weiteren Biergärten und Kneipen. red

Zum Thema