Veranstaltungen

Hier sind „Gaffer“ erwünscht

Feudenheim: „Tag der Helfer“ mit Feuerwehr, Polizei und Rettungsorganisationen

Mannheim.Sonst sind sie als „Gaffer“ verpönt, weil sie stören - aber hier dürfen Zuschauer ganz nah ‘ran: Beim „Tag der Helfer“. Dazu präsentieren sich am Wochenende 14. und 15. April die Hilfs- und Rettungsorganisationen, stellen ihre Fahrzeuge und Geräte aus und präsentieren bei Übungen, was sie – oft ehrenamtlich – für die Gemeinschaft leisten, wenn jemand in Not gerät.

Den „Tag der Helfer“ gab es zuletzt. Doch jetzt gibt es eine Neuauflage der großen, gemeinsame Präsentation der Rettungs- und Hilfsorganisationen, auf zwei Tage ausgedehnt und mit Fahrzeugschau sowie Vorführungen erstmals als Teil der Gewerbeschau Mannheim rund um die Kulturhalle Feudenheim in der Spessartstraße.

Feuerwehr, Polizei, DLRG, das Rote Kreuz mit seiner Rettungshundestaffel, Arbeiter-Samariter-Bund, Malteser und Johanniter sind nach Angaben von Veranstalter Gerhard Leibensperger mit dabei. Nur das Technische Hilfswerks (THW) habe sich abgemeldet, da es am Wochenende zuvor anlässlich der Timewarp im Großeinsatz war. So sind während des gesamten Wochenendes die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Feudenheim, eine Drehleiter, dazu Rettungswagen, Versorgungsfahrzeug für Großeinsätze, Streifenwagen und Motorrad der Polizei sowie der „Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bundes zu besichtigen.

Pkw-Unfall als Übung

Dazu kommt als Kinderprogramm an beiden Tagen von 12 bis 17 Uhr „Kistenstapeln“ sowie das beliebte Spritzenhaus und das Fotozelt, wo man sich in Einsatzkleidung fotografieren lassen kann, der Feuerwehr. Zudem gibt es samstags um 15.30 Uhr eine große Übung von Feuerwehr und Rettungsdiensten. Sie zeigen, wie sie nach einem Verkehrsunfall eine eingeklemmte Person befreien. Sonntags um 13. 45 Uhr stellt sich die Rettungshundestaffel vor. Weil bei diesem attraktiven Programm viele Zuschauer sicher gerne länger bleiben, können sie sich stärken. Der Erlös fließt in die Jugendkassen der Einheiten.