Veranstaltungen

Hochburg für Narren

Archivartikel

Heidelberg: Fasnachtsumzug am Dienstag / Anschließend „After-Umzugs-Party“

Heidelberg.Ein fröhlich-buntes Spektakel steht der Schlossstadt ins Haus, wenn am Dienstag, 13. Februar, der diesjährige Fasnachtsumzug Heidelberg wieder in eine Narrenhochburg verwandelt.

Der traditionsreiche Zug formiert sich zunächst im Bereich Kirchstraße/Ecke Bergheimer Straße, wo er sich zum närrischen Glockenschlag um 14.11 Uhr in Bewegung setzt. Der fasnachtliche Tross führt dann über Bergheimer Straße, Bismarckplatz und Hauptstraße bis zum Karlsplatz. Die Abfahrt erfolgt hiernach über die Mönchgasse in Richtung B 37.

Ein Zuschauerbereich für Rollstuhlfahrer wird auf dem Bismarckplatz im Bereich des ehemaligen rnv-Kundenzentrums ausgewiesen. Narren aufgemerkt: Auf dem Marktplatz findet im Anschluss zudem eine „After-Umzugs-Party“ statt.

Wegen des Umzugs ist die Innenstadt am Dienstag von 13 bis 17 Uhr gesperrt, teilt die Stadt Heidelberg mit. Davon ist auch der öffentliche Nahverkehr betroffen.

Sperrung für Bus und Bahn

Betroffen von der Sperrung sind unter anderem die Bergheimer Straße ab der Kreuzung Mittermaierstraße, der Bismarckplatz und der Universitätsplatz. Die in diesem Bereich liegenden Straßenbahn- und Bushaltestellen werden ab etwa 12.30 Uhr nicht mehr angefahren. Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Internetseite der Stadt unter heidelberg.de (Rubrik „Presse“/ „Pressemitteilungen“).

Zuvor findet bereits am Sonntag, 11. Februar, um 14.11 Uhr der Fastnachtsumzug im Heidelberger Stadtteil Ziegelhausen statt. Hier erfolgt die Aufstellung ab 13 Uhr im Bereich Peterstaler Straße/Wilhelmsfelder Straße, Einmündungsbereich Kreuzgrundweg abwärts. mav