Veranstaltungen

Escuela/Schulung Guillermo Calderón bringt aus Chile eine Ausbildungsstätte für Pinochet-Gegner mit

"Ich bin immer noch wütend"

Archivartikel

Santiago de Chile.Theater und Politik, das gehört in Chile zusammen. Zumindest seit der Militärdiktatur von Augusto Pinochet. Die fand zwar schon vor 25 Jahren ihr Ende - doch der Übergang in die Demokratie, sagt der Theaterautor und Regisseur Guillermo Calderón, sei äußerst schwierig gewesen. Mit "Escuela" spricht er beim Festival Theater der Welt ein unangenehmes Thema an: politische Gewalt und unser

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2872 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00