Veranstaltungen

Klassik-Konzert am Kollersee

Open-Air: Schwimmende Bühne wird für Patrick Siben und seine Stuttgarter Saloniker zur Arena

Brühl.Das Wasser glitzert, es erklingen Gondellieder vom Barock bis zur Moderne: Die Stuttgarter Saloniker unter der Leitung von Patrick Siben werden am Donnerstag, 12. Juli, den Kollersee am Otterstädter Altrhein in eine Freiluft-Konzertarena verwandeln. Beginn des 3. Seenachtskonzerts ist um 19 Uhr, das Ende ist für 22 Uhr angesetzt. Bleibt die Hoffnung auf gutes Wetter.

Das Salonorchester spielt von einer schwimmenden Bühne aus, das Publikum wird gebeten, Decken mitzubringen, um das Konzert vom Badestrand aus zu verfolgen. Den Auftakt bildet das neapolitanische Volkslied „Funiculì, Funiculà“. Die Saloniker machen weiter mit venezianischen Gondelliedern von Mendelssohn, Leoncavallo und Amadei; Höhepunkt der ersten Konzerthälfte ist die Ouvertüre zur romantischen Oper „Die Matrosen“ von Friedrich von Flotow. Nach einer Pause werden im zweiten Teil Klänge der Wassermusik dominieren: Es wird hauptsächlich barocke Unterhaltungsmusik von G. F. Händel zu hören sein – mit der persönlichen Note des Salonorchesters.

Abschluss mit Opernkunst

Den Abschluss des 3. Seenachtskonzerts bilden die sinfonische Konzert-Ouvertüre „Die Hebriden“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, die Oper „Eine Nacht in Venedig“ des Wiener Walzerkönigs Johann Strauß und Peter Tschaikowskis „Schwanensee“.

Das Mitbringen eines eigenen Picknick-Korbes zum Konzertabend ist nach Angaben des Veranstalters ausdrücklich erwünscht. Auch Familien mit Kindern sind willkommen. gbr