Veranstaltungen

Kokoschka in Klang gemalt

Archivartikel

Klassik: Die Uraufführung im Akademiekonzert stammt von Alissa Firsova, die auf Mozart und Tschaikowsky trifft

Mannheim.Ihr letztes Stück, „Bergen’s Bonfire“ (op. 31), ist ein fulminanter Vulkan voller Klangeruptionen. Zumindest im ersten Teil. Alissa Firsova, 31 Jahre jung, zeichnet darin mit einem großen Gespür für die Kontraste von großen Tutti-Klangausschüttungen und lyrisch-erzählerischen Zärtlichkeiten ein überwältigendes und farbenfrohes Gemälde einer Welt am Abgrund. Apokalyptisch. Weltschmerzend.

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2675 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00