Veranstaltungen

Kunst vs. Party

Archivartikel

Luxx: Das Format „Kunst vs. Party“ der ARTgenossen lebt am Freitag wieder auf

Mannheim.Dass Kunst keinesfalls langweilig, elitär und nur für alte Menschen ist, beweist die Partyreihe „Kunst vs. Party – Party vs. Kunst“der ARTgenossen, dem Förderkreis für die Kunsthalle Mannheim. Am Freitagabend, 21. September, stehen wieder Ästhetik, Spaß und Ausgelassenheit im Vordergrund.

„Wir hoffen durch diese Mischform die Hemmschwellen zu senken und den Zugang zur Kunst und vor allem zur Kunsthalle zu erleichtern, gemäß dem Prinzip der Kunsthalle: Stadt in der Stadt“, sagt Celina Sturm, Leiterin der ARTgenossen. „Wir freuen uns vor allem das Format wieder aufleben lassen zu können, das ja bereits seit vielen Jahren existiert und nur durch den Neubau der Kunsthalle pausiert hat.“

Los geht es um 21 Uhr im Restaurant LUXX (Friedrichsplatz 4) an der Mannheimer Kunsthalle. Mit einem Drink in der Hand – das LUXX kreiert einen speziellen ARTgenossen Cocktail – können Besucher und Besucherinnen zu einer unkonventionellen Mischung aus Indie Rock, Alternative und Brit–Pop der Mannheimer Band Cinemagraph tanzen oder in einer Fotobox sogar selbst Kunst gestalten.

Die Künstlerin Eva Gentner – Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg – präsentiert an dem Abend in Videos und Bildern ihr Japan-Projekt. Im Anschluss wird noch DJ Mvchacho auflegen. Der Eintritt ist frei. „Mit dem Motto Kunst vs. Party nehmen wir auch das Motto der Kunsthalle Museum in Bewegung sehr wörtlich“, so Sturm. mica