Veranstaltungen

Musikalische Grüße aus Moskau

Klassik: Der preisverwöhnte Russe Dimitri Illarionov spielt im Mannheimer Rosengarten ein Solorezital auf klassischer Konzertgitarre

mannheim.Er ist im Moment einer der gefragtesten Solisten der klassischen Gitarre und gastiert bald in Mannheim. Am kommenden Samstag, 9. Dezember, ist um 19 Uhr das Solorezital des russischen Konzertgitarristen Dimitri Illarionov im Stamitzsaal zu hören.

Programmatisch hat er den Abend in drei Teile gegliedert, der mit „Capriccio“, ein Recital aus Kompositionen von Mario Castelnouvo-Tedesco und Francisco Tárrega, das aber im Improvisationsstil gehalten ist, beginnen wird. Der zweite Programmpunkt ist eine an Johann Sebastian Bach angelehnte Collage mit dem Titel „Omaggio a Bach“ mit Musik von ebendiesem und Augustin Mangoré, in Anlehnung an die „Omaggio a Paganini“, und abschließend, mit einem zwinkernden Auge auf Leonard Bernsteins erfolgreiches Musical, präsentiert er hinsichtlich seiner Herkunft die „East Side Story“, in der er neben Werken von Alexander Ivanov-Kramskoi, Sergey Rudnev und George Vassilev auch seine eigenen Kompositionen einbaut. Der 38-Jährige belegte in bereits über 20 internationalen Wettbewerben den ersten Platz, ist Preisträger der „Guitar Foundation of America“ in der Kategorie Sologitarrist und sieht sich auf seinen weltweiten Konzertreisen als Botschafter der russischen Kultur. aspar

Info: Samstag, 9. 12., 19 Uhr im Rosengarten. Karten für 24 bis 38 Euro unter Telefon: 0621/437 35 022.