Veranstaltungen

Offene Geschäfte, Party und mehr

Brauchtum: Am Wochenende Kerwe in Heddesheim, Seckenheim und Friedrichsfeld

Heddesheim/Mannheim.Am dritten Wochenende im Oktober wird das Brauchtum gepflegt: Sowohl in Heddesheim als auch in den Mannheimer Stadtteilen Friedrichsfeld und Seckenheim feiern die Menschen Kerwe.

Ein Höhepunkt der am Samstag beginnenden Kerwe in Seckenheim ist der Sonntag, 15. Oktober: Dann laden die örtlichen Geschäfte von 13 bis 18 Uhr zum entspannten Bummel ein. Mit vielfältigen Aktionen beteiligen sich die Seckenheimer Vereine, ob mit Infoständen, Speisen und Getränken oder auch Musik. Das Schlachtfest der TSG lockt am Montag ins Schloss, bevor die Kerwe am Dienstagabend mit der Schlumbl-Verbrennung am Wasserturm endet.

Der Fassbieranstich auf dem Becherer Platz läutet am Samstag um 16 Uhr die Kerwe in Friedrichsfeld ein. Danach wird in den Straußwirtschaften gefeiert, etwa im Vereinshaus der Handharmonikafreunde, beim TV in der Turnhalle, in der Partyscheune der Schlabbdewel oder bei den "Kerwekeglern" auf dem Parkplatz bei der Schule. Bücherflohmarkt (Vogesenstraße) und Gottesdienst mit Luther-Musical (10.30 Uhr, evangelische Kirche) sind die wichtigsten Programmpunkte am Sonntag.

Schlumpel heiratet wieder

Der Startschuss zum Fest in Heddesheim fällt am Freitag, 18 Uhr, mit dem Stellen des Kerwebaums auf dem Dorfplatz. Am Samstag steigt bei freiem Eintritt die Kerwe-Party mit DJ Thommy im Bürgerhaus (Einlass ab 19 Uhr). Traditionell vermählt dort am nächsten Tag, 15 Uhr, der Kerwepfarrer die Schlumpel mit ihrem Bräutigam. Das junge Glück hält bekanntlich nicht lange, endet doch das Fest am Montag (18 Uhr) mit der Beerdigung samt Feuerwerk auf dem Dorfplatz. Zuvor wird's freilich am Mittag in der Nordbadenhalle zum Wellfleischessen noch einmal richtig voll. red