Veranstaltungen

Halle 02 DJ, Produzent und Rapper Freez heizt mit seinen Remixes ein

Panda-Party macht Halt in Heidelberg

Archivartikel

Von Bob Marley über Seeed und Sean Paul bis Major Lazer – von Macklemoore bis Bausa und Marteria. Immer überraschend, nie langweilig: die legendäre Panda Party. DJ, Producer und Rapper Freez bringt am Samstag, 26. Oktober, mit seinen Remixes die Menge in der Heidelberger Halle 02 zum Beben.

Heidelberg.Die Panda Party ist die größte Partyreihe Deutschlands. Lange bevor Remixen zu einer Kultur wurde, lief auf der Panda Party schon kaum ein Original. Schon lange kombinierten die Macher mehrere Musikgenres gekonnt mit Skills und Kreativität. Lange bevor in Berlin jemand „Trap“ schreiben konnte, ballerte Freez schon seine Trap-Remixe.

Seit zehn Jahren gibt es jetzt die Panda Party. Nicht nur das Jubiläum gilt es zu feiern, sondern auch den harten Weg, den Freez gegangen ist, um endlich sein zweites Album zu releasen.

Begonnen hat diese Partyreihe mit dem Geburtstag von Comedian Simon Pearce, einer von Freez’ besten Freunden. Freez war damals schon erfolgreich als DJ in München unterwegs.

Früher nur ganz exklusiv

Nach etlichen Liebesbekundungen aller Gäste beschlossen Simon, sein Bruder Wilson und Freez daraufhin, diese Party regelmäßig zu wiederholen, und machten ein Konzept. Der Panda als Maskottchen der drei Mischlinge wurde geboren, und um weiterhin in speziellen Locations Veranstalten zu können, durfte nur rein, wer auf der Gästeliste stand. Diese Gästeliste wuchs von Mal zu Mal. Jetzt darf jeder kommen.

Einlass ist um 23 Uhr im Saal 2 der Halle 02. Tickets kosten an der Abendkasse 8, in der ersten Stunde jedoch nur 6 Euro. Wer ein Willkommen-zu-Hause-Bändchen hat, kommt übrigens kostenlos rein. jor