Veranstaltungen

Pavel Haas Quartett in Mannheim

Klassik: Tschechische Kammermusik

Mannheim.Das Pavel Haas Quartett ist wieder da – und zwar im Rahmen der Mannheimer Kammermusikreihe in den Reiss-Engelhorn-Museen. Termin ist Mittwoch, der 20. Februar, um 20 Uhr im Florian-Waldeck-Saal.

Das 2002 gegründete Pavel Haas Quartett zählt heute zu den herausragenden tschechischen Quartettvereinigungen. Ein besonderes Anliegen ist dem Pavel-Haas-Quartett die Pflege der tschechischen Streichquartettliteratur von Antonin Dvorák bis Pavel Haas. Es tourt wie in den vergangenen Jahren auch 2019 durch die ganze Welt, von Prag nach Paris, von München nach Hohenems in Österreich. Im März brechen die Musiker zu einer zweiwöchigen Reise in die USA und nach Kanada auf.

Seinen wiederholten Auftritt in der Mannheimer Kammermusikreihe krönt das Quartett dieses Mal mit dem selten gespielten dritten Streichquartett von Peter Tschaikowski. Ebenso selten erscheint das 2. Streichquartett von Bedrich Smetana in den Konzertprogrammen, das vom Pavel-Haas-Quartett als Auftaktstück gespielt wird.

Die Kammermusik in den Reiss-Engelhorn-Museen wurde in den vergangenen Jahren von der Gesellschaft für Neue Musik angeboten und wird ab der Saison 2018/19 von dem neu gegründeten Verein „Kammermusik Mannheim“ in Zusammenarbeit mit den Reiss-Engelhorn-Museen veranstaltet. Insgesamt werden in der Reihe sieben Konzerte, jeweils am Mittwoch, angeboten. sba

Info: Mittwoch, 20. Februar, 20 Uhr. Karten für 25 Euro an den Kassen der Reiss- Engelhorn-Museen oder unter 0621/293 37 67.