Veranstaltungen

Programm im Aufzug und im Keller

Saisonauftakt: Bei freiem Eintritt das ganze Nationaltheater kennenlernen – diese Chance bietet sich am Samstag ab 15 Uhr

Mannheim.So früh war es noch nie und noch nie an einem Samstag – das ist neu beim Theaterfest, mit dem das Nationaltheater am 15. September ab 15 Uhr in seine neue Spielzeit startet.

Doch das bewährte Konzept ist geblieben. Überall ist etwas los, im Spielhaus und im Werkhaus, und – nahezu – überall darf man hin beim großen Theaterfest, und das bei freiem Eintritt. So pulsierend, so voll sieht man das Haus sonst nie! Selbst die Aufzüge werden genutzt, und in den Keller, den als Requisitenlager dienenden ehemaligen Tiefbunker aus dem Zweiten Weltkrieg, kann man auch.

Die „Technikshow“, mit denen die Geheimnisse vieler Effekte bei den Inszenierungen verraten werden, oder die Chance zum Kennenlernen der Instrumente des Orchesters – das sind jedes Jahr Publikumsmagnete. Dazu gibt es erste Informationen zu den Produktionen der neuen Spielzeit.

Jedes Jahr lassen sich die Macher wieder neue, attraktive Programmpunkte einfallen. So verwandelt sich die Montagehalle im Werkhaus in ein „Klötzchenparadies“, wo sich das Junge Nationaltheater und die Junge Bürgerbühne präsentieren. In der Einfahrt wartet auf die Gäste zudem ein Parcours zum Mitmachen – denn das ist an vielen Stellen Trumpf beim Theaterfest.

Mitmachen erwünscht

Man soll, darf nicht nur Zuschauen, sondern auch mitmachen, mitsingen, mittanzen, in Kostüme schlüpfen, dazu die neuen Mitglieder des Schauspielensembles in kurze Gespräche verwickeln („Speeddating“) und noch vieles mehr.

Bewährt und attraktiv ist natürlich von 15.15 bis 18 Uhr unter den Arkaden der Requisiten-, Masken- und Kostümverkauf. Nicht weit davon dreht sich das Glücksrad, gibt es den beliebten Kinderchor-Kuchenstand, dazu zur Stärkung Hotdogs, frische Waffeln und Eis, Grillstände und Weinstand – denn erstmals geht das Programm länger, nämlich bis in den Abend.

Von 15.30 bis 18.30 Uhr wird der Theater-Vorplatz auch zur „Mannheimer Mini-Mess“. Unter diesem Motto stellt sich das neue Mannheimer Stadtensemble – Fortentwicklung der Bürgerbühne – vor und zeigt alle 30 Minuten Ausschnitte aus seiner Eröffnungsinszenierung „Volksfest“.