Veranstaltungen

Pulsierende Großstadt

Archivartikel

REM: Ausstellung fängt goldenes Zeitalter ein / „Culture after Work“-Reihe

Mannheim.Nach einem stressigen Arbeitstag den Abend einmal bei einem Glas Wein und einer Ausstellung über das Mannheim im goldenen Zeitalter auf sich wirken lassen – das halten am Mittwoch, 15. Mai, die Reiss-Engelhorn-Museen (REM) in der Reihe „Culture after Work“ bereit. Die Reihe bietet einmal monatlich Einblick hinter die Kulissen der Museumsarbeit.

Die Ausstellung „Belle Époque“ fängt die Aufbruchsstimmung an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert ein. Wasserturm, Rosengarten und Industriehafen wurden erbaut. Die elektrische Straßenbahn nahm ihren Dienst auf. Doch es veränderte sich auch das Frauenbild, und Arbeiterviertel entstanden. Der Beginn des Ersten Weltkriegs sorgte für ein abruptes Ende dieser Ära.

Das Museum Zeughaus C5 ist an diesem Abend bis 20 Uhr geöffnet. Direktor Dr. Christoph Lind gibt ab 18 Uhr bei einem Gespräch und einer kurzen Themenführung um 18.45 Uhr faszinierende Einblicke.

Die reguläre Teilnahmegebühr beträgt 12.50 Euro. Darin ist das gesamte Abendprogramm enthalten – außerdem erwartet den Besucher ein Begrüßungsgetränk. jeb