Veranstaltungen

Backfischfest

„Radspitz“ bringt Zelt zum Beben

Archivartikel

Livemusik auf der Festbühne / Feuerwerk mit Filmmusik zur Eröffnung / Großer Rummelplatz

Ketsch.Es wird krachen und das zehn Tage lang, wenn das Ketscher Backfischfest ab Freitag, 3. August, in seine 67. Auflage geht. Zahlreiche Bands rocken dann das große Festzelt, in dem Fischbäcker leckere Delikatessen reichen und in der Weinlaube, betrieben vom Angelsportverein 1928 Ketsch, kühle Getränke auf den Tischen stehen.

Los geht es am Freitag ab 18 Uhr. Dann öffnen das Festzelt und der große Rummel mit zahlreichen Fahrgeschäften sowie der neuen Marktmeile mit vielen Ständen. Den musikalischen Auftakt bilden die „Partyteufel“, die zur Eröffnung mit Fassbieranstich ab 20 Uhr spielen.

Auf die Bierzeltbänke geht es am Samstag, 4. August, wenn die Band „Radspitz“ für Stimmung im Festzelt sorgt – ein Highlight des Backfischfestes. So stehen die Musiker um Frontmann Klaus Pfreundner gleich an drei Abenden auf der Bühne. Denn das hat Tradition und lockt wie gewohnt zahlreiche Fans an.

Ihre Premiere auf der Ketscher Zeltbühne feiert die „ZAP“-Gang am Mittwoch, 8. August, 19 Uhr, die eine Mega-Party mit Rockklassikern und Hits aus den Charts verspricht. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wird Dienstag, 7. August, abermals zum „Pink Tuesday“. Die Travestie-Show gestalten „Madame Bouvier“ und die „Schlagertanten“. Wer Guinness vom Fass, Single Malt oder Fish’n’Chips mag, ist am Tag davor beim „Irish Folk Abend“ richtig. Ab 19 Uhr spielt die Band „Paddy goes to Holyhead“. Familien strömen am Mittwoch, 8. August, auf das Bruchgelände. Dann sind die Preise auf dem Rummel angepasst.

Wer mit dem Auto kommt, stellt sein Fahrzeug in der Straße „Am Bruchgraben“ ab. Die in Fahrtrichtung rechte Seite wird zum Parken genutzt und durch den Parkbetrieb vergeben und kontrolliert. 

Info: Der Eintritt ins Festzelt ist zu jeder Zeit frei.