Veranstaltungen

Rasante Luftakrobatik geht ins Finale

Archivartikel

SAP Arena: Die letzte Runde der Freestyle Motocross Europameisterschaft findet in Mannheim statt

Mannheim.Dröhnende Motoren, spektakuläre Sprünge und rasante Geschwindigkeit – am Samstag, 5. Mai, findet das Europameisterschaftsfinale im Freestyle Motocross (FMX) in der Mannheimer SAP Arena statt. Bei der Night of the Jumps treten die zehn besten Sportler gegeneinander an.

20-jähriger Überflieger

Der deutsche Luc Ackermann, der auch als „The German FMX Wonderboy“ bekannt ist, wird auch mit dabei sein. Der 20-Jährige hält fünf Weltrekorde: Er machte unter anderem den ersten Double Backflip, den ersten Backflip auf einem Minibike und war 2010 bei der Night of the Jumps mit zwölf Jahren der Jüngste, der einen Motorrad-Backflip zeigte. In Berlin gewann er mit seinem „Double Backflip“ als erster Deutscher FMX-Athlet im Februar einen Weltmeisterschaftswettbewerb und übernahm die Führung in der Gesamtwertung. In der Vorrunde der Europameisterschaft in München setzte er sich gegen die anderen Motorcross-Sportler durch und ergatterte den ersten Platz. In Mannheim versucht der Thüringer am Samstag gegen internationale Stars, wie den Australier Pat Bowden, zu gewinnen. Der Franzose Remi Bizouard und der Spanier Maikel Melero treten auch an.

Neben dem Wettkampf gibt es außerdem einige Vorführungen wie den Maxxis Highest Air. Außerdem können die Besucher bei der Pitparty im Fahrerlager mit den Sportlern Fotos machen, sich Autogramme holen und die Stars ganz nah erleben. Die sportlichen Einlagen werden begleitet von Pyro- und Lichttechnik und kleineren Vorführungen. Bereits zum achten Mal findet die Night of the Jumps in der SAP Arena in Mannheim statt. Alle zwei Jahren kommen die Besucher auf das Gelände, um die akrobatischen Tricks auf den 100 Kilogramm schweren zu bestaunen.

Arena wird Stunt-Wüste

Mehr als 500 Tonnen Sand werden dafür in der Arena aufgeschüttet. Von sechs Absprungrampen und zwei Quarter Pipes aus können die Sportler losfahren, abspringen und ihre Stunts hinlegen bis sie dann auf einem der zwei Landehügel ankommen.

Die Night of the Jumps hatte 2001 ihre Premiere in Riesa in Sachsen. Seitdem haben mehr als 250 Veranstaltungen stattgefunden. ham

Info: Los geht’s am Samstag um 19 Uhr. Karten ab 45,65 Euro gibt’s unter Tel. 0621/18 19 03 33.