Veranstaltungen

Reiter und Pferd im Einklang

Archivartikel

Festival: Rund 1000 Tiere und 150 Aussteller sind auf dem Equitana Open Air vertreten

Mannheim.Es ist nach eigenen Angaben das größte Breitensportfestival mit Pferden unter freiem Himmel: Das Equitana Open Air lockt Besucher vom 5. bis zum 7. Juli zum ersten Mal auf das Maimarktgelände. Dort haben die Zuschauer Gelegenheit, Pferdeflüsterern und Lassospezialisten bei der Arbeit zuzuschauen und den Cowboy in sich zu entdecken. Zahlreiche Wettbewerbe, Showeinlagen und Lehrstunden bringen den Gästen die Faszination des Sports nahe.

Rund 1000 Pferde werden gemeinsam mit ihren Reitern 200 Stunden Programm bieten. 150 Aussteller zeigen das gesamte Spektrum, die beiden Abendveranstaltungen sorgen für besondere Momente und auch ein Weltrekordversuch steht auf dem Programm.

Experten teilen ihr Wissen

Die Erste Westernreiter Union Deutschland (EWU) ist Partner der Veranstaltung. „Wir wollen in Mannheim möglichst viele Facetten zeigen und das Publikum auch mit speziellen Prüfungen für den Westernsport begeistern“, sagt Christina Bröhl, zweite Vorsitzende des Landesverbandes Baden-Württemberg. Auf dem Westerplatz des Festivalgeländes wird den gesamten Tag Programm geboten.

Kurz nach dem Auftakt wartet gleich ein Weltrekord-Versuch: Mehr als 130 Pferde und Reiter-Paare sollen sich dabei im Takt der Musik bewegen. Mindestens drei Figuren müssen am Freitag, 5. Juli, um 17 Uhr auf dem Maimarktgelände innerhalb von sechs Minuten entstehen. Dann wäre der Rekord für das Guinnessbuch der Rekorde perfekt.

Einblicke in die Ausbildung von Pferden gewährt die erfolgreiche Grand-Prix-Reiterin Uta Gräf. Gemeinsam mit ihrem Partner Stefan Schneider hat sie einen lehrreichen Abend im großen Springstadion konzipiert. Er beginnt am Freitag, 5. Juli um 20 Uhr.

Doch auch tagsüber geben viele Trainer mit verschiedenen Schwerpunkten ihr Wissen weiter. Peter Kreinberg erklärt seine Philosophie von der Leichtigkeit im Sattel und am Boden, Karin Kattwinkel stellt ihren ganzheitlichen Ansatz zur Körperschulung von Reiter und Pferd vor. Sina Speth ist reiterlich im Wilden Westen zu Hause. Am liebsten tritt sie lässig in Jeans auf. Sie lässt auf dem Allroundplatz die Zuschauer an ihrem Wissen über Westerntraining, Bodenarbeit und Sitztechnik teilhaben.

Yvonne Gutsche erzählt davon, wie sie aus Pferden Partner macht und Franziska Keth demonstriert, welche Pferde durchs Viereck tanzen können. Wer Pferde der Rasse Haflinger sehen will, kann die Show von Franziska Keth besuchen. Sie führt ihre Darbietung am Samstag, 6. Juli, um 14 Uhr auf.

Ausdrucksvolle Andalusier und feurige Lusitanos tanzen am Samstag, 6. Juli, um 16 Uhr durch den großen Showring. Passend zur jeweiligen Rasse präsentieren sich die Paare in landestypischer Tracht oder klassisch-barocker Kleidung.

Gala als Höhepunkt

Der Höhepunkt des zweiten Messetages ist laut Veranstalter der Gala-Abend Open Air at night mit Überraschungs-Effekt. Ab 20 Uhr kann das Publikum am Samstag, 6. Juli, ein Feuerwerk eindrucksvoller Bilder bestaunen – und das ohne zusätzlichen Eintritt für die Messebesucher.

Die Showtalente der Zukunft haben am Sonntag, 7. Juli, um 14 Uhr ihren Auftritt in der Arena. Sie zeigen dem Publikum und der Jury ihr Zusammenspiel mit einem oder mehreren Pferden. Es geht auch darum, die Herzen der Zuschauer zu erobern. Denn der Applaus der Besucher entscheidet mit, welcher Akteur die Siegerschleife bekommt.

Info:  Öffnungszeiten: Freitag, 5. Juli: 10 bis 20 Uhr; Samstag: 6. Juli: 9 bis 20 Uhr; Sonntag: 7. Juli: 9 bis 18 Uhr: Eintrittspreise im Vorverkauf bis 4. Juli (Onlineshop): Freitag 8 Euro (erm.* 3 Euro), Samstag/Sonntag: 11 Euro, (erm.* 6 Euro). Eintrittspreise an der Tageskasse mit Aufschlag (+ € 4,-) Sitzplatzreservierung auf überdachter Tribüne 10 Euro; Stehplätze nach Verfügbarkeit im Messeticket enthalten.  Kinder von 6-15 Jahren & Behinderte ab 80%, gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.