Veranstaltungen

Schwetzingens Mega-Spargel-Party

Archivartikel

Aktionssamstag: Kunst, Kultur und Genuss von 10 Uhr bis Mitternacht garantiert / Vielseitige Angebote für Jung und Alt

Schwetzingen.Seit 350 Jahren wird in Schwetzingen Spargel angebaut – ein perfekter Anlass, dem königlichen Gemüse ein ganzes Jubiläumsjahr zu widmen. Der Spargelsamstag am 5. Mai von 10 bis 24 Uhr ist dabei ein besonderer Höhepunkt, er bündelt in der gesamten Innenstadt zahlreiche Angebote und Aktionen rund um den legendären Asparagus.

Das rauschende Fest, bereits zum zweiten Mal unter der Federführung des Stadtmarketings und dessen Geschäftsführerin Anne-Marie Ludwig, verspricht Genuss, Kultur, Mitmachen, Einkaufen und Party frei nach dem Motto „Schwetzingen zeigt Köpfchen.“ In diesem Jahr und dem Anlass entsprechend startet es mit einer Vernissage der besonderen Art: Der Künstler Yosef Bakir kreiert auf dem Schlossplatz live und quasi als Countdown zum Fest eine imposante Spargel-Skulptur aus feuchtem, fest komprimiertem Sand.

Wer also Köpfchen hat, der ist dabei und macht mit, wenn die Spargelstadt sein allseits bekanntes Alleinstellungsmerkmal feiert – wie gewohnt mit Schwung und allen Sinnen. Bunte und unterhaltsame Programmpunkte reihen sich dicht an dicht. Mit viel Musik und Darbietungen auf zwei Bühnen (Pfarrhof St. Pankratius und Kleine Planken) ist den gesamten Tag über für jeden Geschmack etwas geboten. Vereine, Gruppen, Schulen und Bands zeigen hier in einem breiten Spektrum von Tänzen, Gesang und Musik, was sie so alles können. Top-Act am Samstagabend ist die Kultband „Amokoma“. Mit „Black Music satt“ und wird die bekannte Mannheimer Formation die Kleinen Planken rocken.

Schlager, Swing und Rock

Das Warm-up dazu feiern die Partygäste mit der Band „Die Schlagerpiraten“, die den Wiedererkennungswert ihrer Lieder garantieren, denn die kommen aus der guten alten aber auch top-aktuellen Schlagerecke. Auf der Kleine-Planken-Bühne, die von der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung „bespielt wird“, stehen die Zeichen rundum auf guten Sound, und zwar bereits ab Samstagmorgen vor der offiziellen Eröffnung (11 Uhr), wenn die Stadtkapelle Schwetzingen mit ihrer „Asparagus Bigband“ aufspielt. Am Nachmittag unterhält das „CoolCatsOrchestra“ mit Swing der 1930er und 1940er Jahre. Für fetzige Musik und Moderation während der Umbaupausen sorgt „DJ Royal“ mit seiner SWR3-Party.

Traditionsgemäß mit von der Partie bei den Spargelsamstagen sind die Schwetzinger Partnerstädte. Die jüngste im Bunde, das bayerische Schrobenhausen, hat neben seiner Spargelkönigin gleich ein Pferdegespann aus schichtweise aufgebauten Holzelementen mitgebracht, das auf dem Schlossplatz zu bestaunen ist. Und während der TV Schwetzingen 1864 einige Meter weiter zu spaßigen Mitmach-Aktionen für Jedermann einlädt, erwartet die kleinen Besucher auf der gegenüberliegenden Schlossplatzseite ein Kinderfest, organisiert von der Landeskirchlichen Gemeinschaft. Auch das Traditionelle, wie der „Spargelschälwettbewerb“ oder das „Spargel-Scheesenrennen“ hat seinen festen Platz im Festverlauf. Passend dazu vermittelt die Spargelgenossenschaft Wissenswertes darüber, wie sich der Spargelanbau im Laufe der Jahrzehnte gewandelt hat.

Kochshow auf der Bühne

Weil ein Spargelsamstag ohne Spargelgerichte undenkbar ist, ist der renommierte Schwetzinger Koch Tommy R. Möbius mit von der Partie und wird dem Spargel die kulinarische Krone aufsetzen. Seine innovativen Zubereitungsarten demonstriert er bei einem Show-Kochen auf der Bräuninger Bühne und an seinen Ständen auf den Kleinen Planken, an denen er mit befreundeten Köchen verschiedenste Spargelvarianten und andere köstliche Gerichte serviert. Ohnehin ist der Spargelsamstag für seine originellen Gaumenfreuden bekannt und beliebt: Hier kommt Frisches aus der Region, dazu Crêpes, Flammkuchen oder Fleischspezialitäten vom Grill, aus dem Smoker und dem Big Green Egg auf den Tisch.

Und eine spargelige Premiere gibt’s zudem zu vermelden: Spargelkönigin Janine I. kreiert Spargel aus Marzipan und steht mit ihren Vorgängerinnen und Kolleginnen für Autogramme zur Verfügung – inklusive der Verkostung süßer Leckereien und musikalisch umrahmt von Jörg Schreiner. Sie ist inmitten einer Ausstellung anzutreffen – zwischen Schlossplatz und Dreikönig-straße. Dort steht auch „Spargel to go – Das begehbare Kochbuch“. Ausgestellt sind Rezepte von Bürgern, Landfrauen, von Spargelköniginnen und Sterneköchen, die zusammengefasst als Kochbuch auch gerne in der Touristinfo erworben werden können. Historische und moderne Bilder inklusive.

Die Geschäfte in Schwetzingen halten zum „Fest der Feste“ viele Aktionen parat und sind bis 20 Uhr geöffnet. kaba