Veranstaltungen

Sprühend vor Vielfalt und Spielwitz

Archivartikel

Jazz: Der Mannheimer Pianist Volker Engelberth stellt sein neu formiertes Quintett im Musikclub Ella & Louis vor

Mannheim.Mit seinem jüngsten Album „Prismatic Colours“ hat der Mannheimer Jazzpianist Volker Engelberth eine Platte veröffentlicht, die anspruchsvoll und unterhaltsam zugleich ist. Er zeigt darauf, wie ein schöpferischer musikalischer Akt vor sich geht.

Die Suite basiert auf einer Abfolge aus neun Tönen, die zunächst als Choral erklingen. Engelberth variiert sie danach facettenreich – so wie dies ein Jazzmusiker in einem Solo tut.

Er verändert die Harmonien, wechselt Tempo und Rhythmus, erweitert die Tonfolge des Themas. Das verwandelt sich mal in eine romantische Ballade oder in ein Melodielabyrinth mit verwinkelten Intervallsprüngen. Am Dienstag, 27. November, 20 Uhr, stellt er das Projekt im Mannheimer Club Ella & Louis im Keller des Rosengartens vor.

Der baden-württembergische Landesjazzpreisträger des Jahres 2016 präsentiert an diesem Abend sein neu zusammengestelltes Quintett. Stefan Karl Schmid (Saxophon, Klarinette) erweitert Engelberths bisheriges Ensemble mit Alexander ‚Sandi‘ Kuhn (Saxophon), Arne Huber (Bass) und Silvio Morger (Schlagzeug).

Man darf gespannt sein, wie die Band des Pianisten mit jetzt zwei Saxophonisten klingen wird. Mit Sicherheit spannungsvoll und energiegeladen. gespi

Info: Dienstag, 27. November, 20 Uhr, Ella & Louis (Rosengartenkeller), Mannheim; Eintritt: 18 Euro (Abendkasse).