Veranstaltungen

Staubiger Wüsten-Sound

ROCK: Kultband Calexico spielt beim Karlsruher Zeltival

Karlsruhe.Tex-Mex-Rock-Pop mit allem, was dazu gehört: Mariachi, Salsa und viel, viel Gitarre – so lässt sich der Sound von Calexico beschreiben. Die US-Band aus Arizona ist am Mittwoch, 18. Juli, 20.30 Uhr, im Tollhaus in Karlsruhe im Rahmen des Zeltivals zu hören.

Seit 1996 gibt es die Band, gegründet von Joey Burns und John Convertino und benannt nach dem Dorf Calexico, das in Kalifornien direkt an der Grenze zu Mexiko liegt. Wie diese Namensgebung vermuten lässt, will sich die Band nicht in Schubladen einsortieren lassen, sondern musikalische ebenso wie geografische Grenzen überwinden.

Neun Alben haben Calexico bereits herausgebracht, „The Thread That Keeps Us“ erschien Anfang dieses Jahres; zum Markenzeichen der Band sind ihre Auftritte in großer Besetzung und ihr unverwechselbarer Sound geworden. Die Mitglieder lassen den staubigen Sound des amerikanischen Südwestens mit den Soundtracks von Italo-Western, mexikanischen Mariachi-Motiven, Surfmusik, Cool Jazz, Indie, Pop und Rock sowie einem breiten Spektrum an Latin-Einflüssen verschmelzen. Live sorgen sie mit ihren Americana- und Latin-Klängen durchweg für gute Stimmung und Bewegungsdrang in den Füßen. Deshalb ist das Konzert im Tollhaus auch unbestuhlt. 

Info: Mittwoch, 18. Juli, 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe; Karten im Netz unter tollhaus.de für 31,80 Euro.