Veranstaltungen

Marktmeile: Zahlreiche Stände an verschiedenen Plätzen / Erinnerung ans Jahr 1613

Stoffe, Kunsthandwerk und Suppen

Archivartikel

Mannheim.Auf dem Marktplatz gastiert am Sonntag der Holland-Stoffmarkt, auf dem Paradeplatz der Kunstmarkt, auf den Kapuzinerplanken in O 5 der Herbstmarkt, der bereits am heutigen Donnerstag öffnet. Und auf dem Neuen Meßplatz läuft schon seit dem vergangenen Wochenende die Oktobermess. Der verkaufsoffene Sonntag am 7. Oktober wird eingerahmt von der „Marktmeile“.

Sie erinnert an das Jahr 1613, als Mannheim die Marktrechte verliehen bekam, wie Thomas Sprengel von Event & Promotion Mannheim erklärt.

Die Märkte in der Innenstadt öffnen am Sonntag bereits um 11 Uhr. Der Platz in G 1 wird mit dem Holland-Stoffmarkt zum Treffpunkt für Hobby-Schneider. An rund 140 Ständen bieten die Händler die verschiedensten Stoffe für Kleidung, Gardinen oder Polster, außerdem Kurzwaren wie Knöpfe, Zwirne und Reißverschlüsse sowie Schnittmuster. Neben Händlern von außerhalb beteiligten sich auch örtliche Anbieter, erklärt Event & Promotion. So sei das Angebot „noch umfangreicher als man es von holländischen Stoffmärkten kennt“.

Handgefertigten Schmuck, Fotografien, Skulpturen, Bilder und vieles mehr versprechen die Veranstalter beim Kunstmarkt auf dem Paradeplatz. Dabei besteht auch die Gelegenheit, mit den kreativen Herstellern selbst ins Gespräch zu kommen.

Bereits am heutigen Donnerstag, 4. Oktober, öffnet der Herbstmarkt auf den Kapuzinerplanken in O 5. Er dauert bis 13. Oktober und bietet täglich von 11 bis 20 Uhr Herbstspezialitäten wie Zwiebelkuchen, neuen Wein, Suppen oder Nüsse – aber auch Kleidung, Kunsthandwerk sowie herbstliche Pflanzen. imo

Zum Thema