Veranstaltungen

Über den Dächern der Stadt

Archivartikel

Stadtführungen: Einmal klassisch mit allen Sehenswürdigkeiten, einmal urban mit „Street Art“

Mannheim.Zwei Stadtführungen werden am Wochenende angeboten: Am Samstag, 1. Februar, sehen Teilnehmer auf der Rundfahrt „Modernes und historisches Mannheim“ die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Treffpunkt ist der Eingang der Schlosskirche. Der Bus startet um 10.30 Uhr vom Schloss aus in Richtung Wasserturm und fährt zunächst zur Jugendstilanlage am Friedrichplatz. Danach wird die Oststadt mit ihren prächtigen Gründerzeitvillen gezeigt.

Halt am Fernmeldeturm

Für einen Zwischenstopp am Fernmeldeturm wird die Fahrt unterbrochen: Von der Aussichtsplattform aus bietet sich den Gästen ein atemberaubender Blick auf die Metropolregion. Anschließend geht es durch die Neckarstadt zum Handelshafen. Die Fahrt endet an der Jesuitenkirche. Insgesamt dauert sie ungefähr zweieinhalb Stunden.

Erwachsene zahlen für die Tour 24, Kinder von sechs bis 14 Jahren 18 Euro. Die Auffahrt auf den Fernmeldeturm ist im Preis inbegriffen. Für Kinder unter sechs Jahren, die keinen eigenen Sitzplatz benötigen, ist die Mitfahrt kostenlos.

Am Sonntag, 2. Februar, ab 14 Uhr, kommen Liebhaber des urbanen Mannheims auf ihre Kosten. Die eineinhalbstündige Stadtführung „Stadt. Wand. Kunst – Street Art in Mannheim“ zeigt die Hauswandgemälde, genannt „Murals“, der Innenstadt. Seit 2013 entsteht mehr und mehr „Street Art“ (engl. Straßenkunst) in Mannheim. Nationale und internationale Künstler kommen in die Stadt, um mehrstöckige Häuserflächen in beeindruckende, urbane Kunstwerke zu verwandeln. Treffpunkt der Führung ist am Wandgemälde im Quadrat F6, 1–5, das ein Mädchen mit einem Adlerkopf zeigt. Erwachsene zahlen neun, Kinder bis 14 Jahre sechs Euro. Eine weitere „Street Art“-Führung, durch die Neckarstadt-West, findet das nächste Mal am 16. Februar statt.

Für alle Stadtführungen wird eine vorige Anmeldung unter der Telefonnummer 0621/2938700 empfohlen. Spontane Gäste können nur teilnehmen, wenn freie Plätze verfügbar sind. julb

Info: Informationen zu diesen und weiteren Stadtführungen finden Sie unter https://bit.ly/37yeRt2.

Zum Thema